Zen-Entwickler Jim Keller verlässt AMD

Der AMD Zen-Prozessor entstand unter der Leitung von Jim Keller (Bild: AMD)

Wie Hexus.net berichtet, hat AMDs Chefentwickler für CPUs Jim Keller das Unternehmen mit sofortiger Wirkung verlassen. Keller war 2012 von Apple zu AMD zurückgekehrt und zeichnete verantwortlich für die neue Zen-Architektur. Er gehört zu den bekanntesten Entwicklern der Branche.

Welchen Aufgaben Keller in Zukunft wo nachgehen wird, ist unbekannt. Vor seinem Zwischenstopp bei Apple war er maßgebend an der Entwicklung der K7- und K8-Prozessoren beteiligt. Gegenüber Hexus äußerte ein AMD-Sprecher: „Jim hat dabei geholfen, ein starkes Team aufzustellen, mit dem wir erfolgreich in die finale Phase von Zen gehen können […] Sein Weggang hat keinen Einfluss auf unsere Produkt- und Technologieplanung. Wir bleiben bei Zen im Zeitplan.“ 2016 will AMD die ersten Samples der neuen Prozessoren herstellen, um sie spätestens Anfang 2017 auf den Markt zu bringen.

Mark Papermaster, AMDs Chief Technology Officer, übernimmt ab sofort die Aufgaben von Keller.

Ebenfalls interessant: Bekommt Nintendo NX Prozessoren von AMD?

Tags :Quellen:Hexus.net

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising