Nexus 5X & 6P: Pressebild, Verpackung und technische Daten durchgesickert

nexus2cee_wm_6p-1-728x527

In Kürze wird Google seine neuen Nexus-Smartphones vorstellen. Im Vorfeld des für den 29. September angesetzten Events sind weitere Bilder und Informationen zu den Geräten durchgesickert. Aufgetaucht ist ein Pressebild des Nexus 6P sowie Bilder der Verpackung beider Geräte. Zudem hat Amazon auf seinem indischen Webauftritt wohl aus Versehen das Nexus 5X inklusive den technischen Daten gelistet. Der Verkäufer war wie zu erwarten LG.

Das Angebot ist inzwischen wieder vom Netz, kann aber noch im Google-Cache betrachtet werden. Außerdem haben wir für euch auch einen Screenshot gemacht. Die jetzt durchgesickerten Spezifikationen decken sich mit den schon aufgekommenen Gerüchten, schaffen hinsichtlich Prozessor, RAM und Speicher aber noch mehr Klarheit.

Laut den Daten kommt Qualcomms 6-Kern-Prozessor Snapdragon 808 im neuen LG-Nexus zum Einsatz und nicht etwa der Snapdragon 620. Allerdings ist der Arbeitsspeicher laut dem Amazon-Leak nur 2 GByte groß. Die Kapazität des internen Speichers beträgt 16 GByte, womit klar ist, dass Google eventuell nur 32 GByte als größte Option anbieten wird. Vielleicht wird es in diesem Jahr aber auch drei Speicheroptionen geben, wie es schon für das Nexus 6P von Huawei vermutet wird. Möglicherweise bietet das größere Modell auch 3 GByte RAM.

Die Stromversorgung soll ein 2700-mAh-Akku übernehmen. Damit sollen Nutzer rund 17 Stunden im 3G-Netz telefonieren können. Die Standby-Zeit wird mit 300 Stunden angegeben.

(Screenshot: Ünergizmo.de)

Das neue Nexus-Smartphone von LG kommt außerdem wie vermutet mit einem 5,2-Zoll-IPS-Display mit einer Full-HD-Auflösung von 1920 mal 1080 Pixel. Für Fotos und Videos ist eine 12,3-Megapixel-Kamera an Bord. Selbstportraits und Videochats sind mittels einer 5-Megapixel-Front-Kamera möglich. Das Nexus 5x ist laut Datenblatt 7,6 Millimeter dünn und wiegt 177 Gramm. Als eine Farboption wird es Quartz White geben. Das Betriebssystem ist natürlich Android 6.0. Das SIM-Format nun nanoSIM. LTE, UMTS, WLAN, Bluetooth und GPS fehlen wie üblich auch nicht.

Die von Android Police veröffentlichten Bilder der Verpackung der Geräte bestätigt nochmals die schon seit kurzem vermutete Namensgebung. Der Nexus-5-Nachfolger wird als Nexus 5X und das neue Nexus 6 als Nexus 6P in den Handel kommen. Die Verpackung zeigt jeweils das 32 GByte Modell. Wie wir nun durch Amazon wissen, wird es beim Nexus 5X eventuell nur noch ein kleineres Modell geben. Das Huawei 6P soll es auch mit 64 GByte und sogar 128 GByte geben. Dies lässt wiederum darauf hoffen, das Google beim Nexus 5X auch eine dritte Speicheroptionen zur Wahl stellen wird.

nexus2cee_wm_6p5x-box

Das Pressebild des Nexus 6P von Huawei bestätigt zudem das bereits vermutete Design. Auf der Vorderseite sind zwei Front-Stereo-Lautsprecher zu sehen. Auf der Rückseite ist der typische Nexus-Schriftzug zu lesen. Der obere Bereich der Rückseite rundum das Kamera-Modul ist in Schwarz gehalten. Erwartet wird, dass das Nexus 6P von Huawei mit einem 5,7-Zoll-Display mit einer QHD-Auflösung von 2560 mal 1440 Pixel ausgestattet ist. Für den Antrieb soll Qualcomms Snapdragon-810-CPU sorgen. Die Speicherausstattung wird wahlweise 32, 64 und voraussichtlich auch 128 GByte betragen. Außerdem soll das Gerät mit einem USB-Typ-C-Anschluss kommen. Der Akku wird angeblich eine Kapazität von 3.500 mAh bieten.

Tags :Quellen:Android Police, AmazonVia:CNET.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising