Apple: Schon ist das erste Update für iOS 9 da

(Bild: Apple)

Kurz nach Start von iOS 9 musste Apple schon ein Update veröffentlichen. iOS 9.0.1 behebt einige lästige Fehler, repariert den Wecker wieder und soll auch Sicherheitsupdates enthalten.

Eine „Slide to Upgrade“-Meldung war bei einigen Nutzern von iOS das letzte, was sie von ihrem Smartphone oder Tablet sahen – und danach ging nichts mehr. Nur eine Neuinstallation (und zwar über iTunes) half. Dieser Hänger und auch ein anderes Problem führte bei Apple dazu, schnell ein neues Update für iOS 9 zu veröffentlichen – und mit iOS 9.0.1 ist es jetzt auch fertig.

Außerdem wurden wohl einige iOS-9-Nutzer nicht mehr geweckt, weil ausgerechnet der Wecker-Ton ausfiel. Das galt auch für den Timer. Außerdem verloren eine Kunden mit eigenen APN-Einstellungen ihre mobile Datenverbindung. Auch die zeitweilig unter Safari und Fotos aufgetretenen Probleme bei der Video-Wiedergabe sollen mit iOS 9.0.1 der Vergangenheit angehören.

Während iOS 9.0.1 nur wenige Korrekturen enthält, arbeitet Apple bereits an einem größeren Update. iOS 9.1 liegt derzeit als öffentliche Beta vor. Eine weitere Testversion wird laut AppleInsider seit gestern an Entwickler verteilt.

iOS 9 verbreitet sich Apple zufolge schneller als jede andere iOS-Version zuvor. Anfang der Woche teilte das Unternehmen mit, die neue OS-Version laufe bereits auf 50 Prozent aller iPhones, iPads und iPods Touch.

Gestern wurde ein Bug in iOS 9 bekannt, der es erlaubt, auf die Bilder und Kontakte eines gesperrten iPhones zuzugreifen, ohne dass Passwort zu kennen. Das Vorgaben ist aber recht aufwändig, wie ein Youtube-Video des Entdeckers zeigt. Ob dieses Problem auch in iOS 9.0.1 behoben wurde, ist derzeit nicht bekannt.

Tipp: Wie gut kennst Du Apple? Überprüfe Dein Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Quellen:Mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising