iPhone 6s: Samsung „rettet“ Menschen vor Apple Store

(Bild: Twitter.com)

Sie stehen in der Londoner Herbstkälte und warten auf ihr lange ersehntes iPhone 6s. Doch stundenlanges Anstehen und Kälte können einem Menschen viel Leid bescheren. Zum Glück gibt es aber Samsung und hilft den "notleidenden" Menschen.

Zugegeben, angesichts der aktuellen Flüchtlingssituation wirken solche Nachrichten etwas makaber. Doch es geschieht eben trotzdem: Gestern begann auch im Apple Store der Londoner Regent Street der offizielle Verkaufsstart des iPhone 6s. Bei rund 12 Grad und bedecktem Himmel standen deshalb duzende Menschen vor dem Apple Store, um auf ihr neues Smartphone zu warten.

Diesen Anlass ließ sich Samsung nicht nehmen und veranstaltete eine kleine feine Marketingkampagne auf Kosten der Konkurrenz mit dem Apfel. Es gab bequeme Kissen, wärmende Decken und erfrischende Wasserflaschen. Alles kostenlos für die Apple-Kunden, alles im tiefsten Samsung-Blau mit eindeutigen Werbesprüchen.

Samsung fühlte sich als Troll vor dem Apple Store bestimmt pudelwohl. Und der eine oder andere Apple-ianer war sicherlich von wärmenden Decken und erfrischendem Wasser schwer begeistert. Doch hat sich der kleine Kampf am Schützdengraben der Konkurrenz gelohnt? David Gilbert, alias @daithaigilbert, sieht das anders. Denn von ihm stammt das Titelbild dieses Artikels und er behauptet, dass Samsung sich mit dieser Aktion vollkommen lächerlich gemacht hätte. Warum er dieser Ansicht ist, erklärt er auf Twitter nicht.

In seinem Beitrag auf IBT schreibt Gilbert aber, dass einige Apple-Kunden dachten, die Decken und Kissen würden direkt von Apple kommen. Und das hat dann doch wieder etwas Charme. Denn wenn man Menschen glaubhaft machen kann, dass das neue Samsung-Merchandise direkt von Apple kommt, dann hat Samsung in meinen Augen mit der Marketingkampagne voll ins Schwarze getroffen.

(Titelbild: @daithaigilbert via Twitter)

Tags :Via:ubergizmo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising