Samsung verliert bei Smartphones erstmals Marktanteile in Deutschland

Samsung-Galaxy-S6-Edge-Plus-02

Hat Apple gewonnen? Sorgen andere Anbieter wie HTC dafür, dass der Kuchen kleiner wird? Die Rede ist vom deutschen Smartphone-Markt. Hier verliert Samsung erstmals an Boden und muss mit einem Rückgang zurecht kommen. Ein Bericht klärt auf, warum das so ist.

Nach jahrelangem stetigem Zuwachs ist der Marktanteil von Samsung an den in Deutschland genutzten Smartphones erstmals gefallen. Nach dem Höhe­punkt im März mit 45 Prozent nutzen nun noch 43 Prozent der 46 Mil­­­li­­o­­nen Smartphone-Besitzer in Deutschland ein Gerät der Südkoreaner. Das sind um­gerechnet rund 20 Millionen Menschen, berichtet das Nachrichtenmagazin Focus in seiner aktuellen Ausgabe.

Nach Berechnungen des Marktforschungsunternehmens Comscore hat Apple in den vergangenen zwölf Monaten leicht auf 21 Prozent zugelegt. Knapp 9,7 Millionen iPhones sind hierzulande im Einsatz. Auf Rang 3 der beliebtesten Smartphones liegt Sony mit einem Anteil von konstant 8 Prozent. Zu den Gewin­nern zählt auch der chinesische Anbieter Huawei, der mit einem Anteil von 3,2 Prozent oder 1,5 Millionen Geräten allerdings weit hinter den beiden Marktführern liegt.

Deutlich an Bedeutung verlieren weiterhin die Smartphones von Nokia, die inzwischen zu Microsoft gehören, und Geräte von HTC. Die Nexus-Telefone von Google haben mit einem Anteil von 0,9 Prozent faktisch keine Bedeutung in Deutschland.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising