Infento: Selbstbau-Kinderautos nach dem Baukastenprinzip bei Kickstarter

(Bild: Infento)

Auf Kickstarter macht eine Kampagne Furore, die Kinderautos für alle möglichen Altersgruppen anbietet, die von Eltern und Kindern nach dem Baukastenprinzip zusammengebaut werden können. Infento hat schon mehrere Hunderttausend US-Dollar eingesammelt.

Unter dem Namen Infento wurde auf Kickstarter eine Crowdfunding-Kampagne gestartet, die schon jetzt mehr als 350.000 US-Dollar eingesammelt hat, obwohl nur 50.000 US-Dollar benötigt wurden. Was ist Infento? Unter dem Namen wird ein Baukastensystem für Kinderautos vermarktet. Diese müssen zunächst zusammen gebaut werden und sind in zahlreichen Varianten, angepasst an das Alter des Kindes, im Rahmen eines Baukastensystems zusammenstellbar.
(Bild: Infento)
Die Entwickler wollen damit dafür sorgen, dass Familien nicht nur Konsumenten von Spielzeugen sind sondern auch selbst wieder beginnen, selbst zu basteln und zu bauen. Ähnlich wie Lego soll das die Fantasie anregen.

Aus dem System sollen sich Scooter, Dreiräder, Fahrräder und Go-Karts bauen lassen. Das Unternehmen bietet drei Baukästen und zwei Add-Ons an.

Das Junior Kit für Kinder bis 5 Jahren kostet 300 US-Dollar, das Creator Kit bis 10 Jahre enthält alles, was im Junior Kit ist und zusätzlich weitere Bauelemente. Es ist für rund 500 US-Dollar erhältlich. Das Master Creator Kit ist für Kinder bis 13 Jahre geeignet und kostet 600 US-Dollar:

Sogar einen Elektromotor zum Nachrüsten für 200 US-Dollar wird angeboten. Die Auslieferung soll im Januar 2016 erfolgen.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising