RoboHon – Das Smartphone-Äffchen zum Verlieben [Update]

RoboHon (Bild: Übergizmo)

RoboHon von Sharp verschmilzt auf niedliche Art Roboter und Smarthone. Er ist knapp 20 Zentimeter groß, wiegt 390 Gramm und erinnert optisch an ein kleines, süßes Äffchen. Er kann nicht nur Telefonieren und Texten. Zusätzlich soll er tanzen, laufen, Personen erkennen, sie selbstständig fotografieren können und vieles mehr.

RoboHon - Die besten Bilder vom Smartphone-Äffchen

Bild 1 von 11

RoboHon von Sharp
RoboHon läuft dem Baby entgegen, niedlicher geht es nicht mehr

Update: Unsere Kollegen von Übergizmo.com hatten die Gelegenheit, einen ersten Blick auf den RoboHon zu werfen. Hier findet ihr die neuesten Bilder.

Das Äffchen verfügt über einen 1,2 GHz Quad-Core-Prozessor und verbindet sich via 3G, LTE und WLAN. Auf seinem Rücken befindet sich ein 2-Zoll großes Display mit einer Auflösung von 320 x 240 Pixel um E-Mails zu lesen oder Telefonnummern einzutippen.

RoboHon (Bild: Übergizmo)

 

Besonders knuffig sind seine selbstständigen Bewegungen und seine Interaktion mit der Umgebung. So streckt er beim Telefonieren automatisch seine Arme über den Kopf. Seine tapsige und etwas unbeholfene Art zu Laufen, zu Tanzen oder beim Wecken mit den Armen zu wackeln erhöhen seinen Niedlichkeitsfaktor ungemein.

Lies auch auf Übergizmo.com:  Sharp RoboHon – Hands-On

Praktisch wird es, wenn er als Kameramann selbstständig Bilder schießt und dank intergiertem Projektor Bilder an die Wand wirft. Durch Gesichts- und Spracherkennung soll der RoboHon das Gefühl eines treuen Begleiters vermitteln.

RoboHon (Bild: Übergizmo)

 

Wer jetzt denkt den muss ich unbedingt haben, kann sich eventuell schon im ersten Halbjahr 2016 freuen. Denn Sharp hat angekündigt, dass der RoboHon dann tatsächlich verkauft werden soll. Auch ob er tatsächlich mit allen angekündigten Features kommt, wird sich zeigen. Zusätzlich ist es ziemlich unwahrscheinlich, dass der RoboHon nach Deutschland kommt.

Hier das Video vom RoboHon, welches ihr unbedingt sehen solltet:

TEST: I-QUE – DER NICHT WIRKLICH SMARTE ROBOTER FÜR KINDER

Tags :Quellen:RoboHon Sharp

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising