Test: Samsung Galaxy Tab S2 9.7 vs Apple iPad Air 2

(Bild: Übergizmo)

Samsung Galaxy Tab S2 oder Apple iPad Air 2? Welches ist das beste Tablet? Wir lassen den neuen Samsung Herausforderer Galaxy Tab S2 gegen den Apple Platzhirsch iPad Air 2 in sieben Runden antreten. Wer geht als Sieger aus dem Ring?

Samsung Galaxy Tab S2 vs. Apple iPad Air 2

Bild 1 von 13

Samsung Galaxy Tab S2 vs. Apple iPad Air 2-13

Runde 1 – Optik & Verarbeitung

Ein gutes Tablet kann gar nicht leicht genug sein. Hier hat das Samsung Galaxy Tab S2 leicht die Nase vorne. Wiegt es doch in der LTE Version nur 388 Gramm und damit 59 Gramm weniger als das Apple iPad Air 2. Das zeigt sich auch in der Dicke: Das Samsung Galaxy Tab S2 ist nur 5,7 Millimeter dick, das Apple iPad Air 2 dagegen 6,1 Millimeter. Die Außenmaße der beiden Tablets sind dagegen fast gleich.

Um dieses Gewichtsersparnis zu erreichen, setzt Samsung bei der Rückseite des Galaxy Tab S2 auf Polycarbonat. Der Rahmen besteht aus Metall. Beim Apple iPad Air 2 besteht dagegen fast der komplette Body aus einer Aluminium-Legierung. Dadurch wirkt das Apple iPad Air 2 deutlich wertiger. Hier kommt noch hinzu, dass die Rückseite des Galaxy Tab S2 Fingerabdrücke geradezu magisch anzieht.

Samsung Galaxy Tab S2 – 4 / 5 Sternen

Apple iPad Air 2 – 4 / 5 Sternen

(Bild: Übergizmo)

Runde 2 – Display

Beide Displays setzen auf eine Diagonale von 9,7 Zoll, eine identische Auflösung von 2048 mal 1536 Pixel und einen Seitenverhältnis von 4:3. Samsung nähert sich also in allen Belangen dem iPad an, was besonders mit der Entscheidung zum 4:3 Display erstaunt.

Apple verbaut ein IPS-Panel, Samsung ein AMOLED mit allen bekannt Vor- und Nachteilen. Während Samsung in jüngster Zeit die Probleme von AMOLED in den Griff bekam, verfallen sie beim Galaxy Tab S2 zurück in alte Fehler. Besonders nervt hier der deutliche Grünstich, sobald die Blickwinkel zu steil werden.

Die Farben des Apple iPad Air 2 sind realistischer und die Blickwinkel stabiler. Auch wirkt das Apple-Display unglaublich direkt, als berühre man mit seinem Finger direkt das Bild. Dafür sind die Kontraste beim Display des Galaxy Tab S2 höher und das Samsung Display ist etwas heller. Insgesamt hat dennoch das Display des Apple iPad Air 2 die Nase vorne.

Samsung Galaxy Tab S2 – 3,5 / 5 Sternen

Apple iPad Air 2 – 4,5 / 5 Sternen

(Bild: Übergizmo)

Runde 3 – Performance

Beide Tablets kommen mit ordentlich Power. Samsung packt in sein Flaggschiff den Samsung Exynos 5433 mit 4 mal 1,9 GHz und 4 mal 1,3 GHz, unterstützt von 3 GByte RAM. Am Apple iPad Air 2 steckt der Apple A8X mit 3 mal 1,5 GHz, unterstützt 2 GByte RAM.

Betrachtet man lediglich die Spezifikationen, scheint der Samsung Prozessor hier die bessere Wahl: Mehr Kerne, schnellerer Takt und höherer RAM-Speicher. Doch ganz so deutlich fällt der Unterschied bei der Nutzung nicht aus.

Apple versteht es perfekt, den selbst gefertigten Prozessor optimal auf das eigene Betriebssystem anzupassen. Unterstützt durch eine starke Grafikeinheit kommt der A8X praktisch nie an seine Leistungsgrenzen. Ruckler? Verzögerungen? Fehlanzeige.

Zwar ist der Samsung Prozessor auf dem Papier stärker, dennoch kommt es beim Galaxy Tab S2 ab und an zu den Android-typischen Micro-Rucklern. Trotzdem lassen sich auch mit dem Galaxy Tab S2 alle aktuelle Games flüssig zocken.

Samsung Galaxy Tab S2 – 4 / 5 Sternen

Apple iPad Air 2 – 4,5 / 5 Sternen

(Bild: Übergizmo)

Runde 4 – Akku

Das Samsung Galaxy Tab S2 verbaut einen 5.870 mAh Akku, das Apple iPad Air 2 einen 7,340 mAh Akku. Wie bereits die Zahlen suggerieren, hielt bei uns im Test das Apple iPad Air 2 länger durch, bevor es wieder an das Netz musste.

Tatsächlich waren wir bezüglich der Akkukapazität im Galaxy S2 erstaunt, reduzierte Samsung doch die Kapazität vom 7.900 mAh beim Vorgänger drastisch. Das ist üblicherweise ein schlechtes Zeichen.

Samsung Galaxy Tab S2 – 3,5 / 5 Sternen

Apple iPad Air 2 – 4,5 / 5 Sternen

(Bild: Übergizmo)

Runde 5 – Software

Auf dem Samsung Galaxy S2 kommt Android 5.0 Lollipop mit TouchWiz Oberfläche zum Einsatz. Das Apple iPad Air 2 läuft mit iOS 9. Ob man sich für Android oder iOS entscheidet, ist reine Geschmackssache und wurde an anderer Stelle schon zur Genüge durchgekaut.

In unseren Augen ist Android das erwachenere System mit weitreichendem Einfluss des Nutzers auf seine Bedienbarkeit. iOS ist hier eingeschränkter, dafür funktioniert alles einen Tick flüssiger und intuitiver. Die immense Anzahl an Apps ist bei beiden Systemen unüberschaubar groß.

Samsung Galaxy Tab S2 – 4 / 5 Sternen

Apple iPad Air 2 – 4 / 5 Sternen

Runde 6 – Extras

Beide Tablets kommen mit einem Fingerabdruckscanner im Home-Button und bei beiden Tablets funktioniert dieser recht gut. Als kleines zusätzliches Hardware-Feature bietet das Samsung Galaxy Tab S2 auf der Rückseite zwei kleine eingelassene Knöpfe, an denen eine Hülle befestigt werden kann. Tolle Idee, so nimmt sie ein paar Millimeter weniger Platz weg.

Außerdem werden viele den microSD-Kartenslot im Galaxy Tab S2 begrüßen und im Gegenzug im Apple iPad Air 2 vermissen. Über den microSD-Kartenslot lässt sich sehr günstig und komfortabel der interne Speicher aufrüsten.

Samsung Galaxy Tab S2 – 4 / 5 Sternen

Apple iPad Air 2 – 3,5 / 5 Sternen

(Bild: Übergizmo)

Runde 7 – Preis / Leistung

Das Samsung Galaxy Tab S2 kann lediglich mit 32 GByte Speicher und LTE gekauft werden und kostet UVP 599 Euro – tendenz sinkend. Das Apple iPad Air 2 kostet im Apple Store in der 16 GByte Variante ohne LTE 489 Euro. Für die maximale Ausstattung mit 128 GByte Speicher und LTE werden 809 Euro fällig.

Insgesamt kostet das Samsung Galaxy Tab S2 also etwas weniger und kommt damit auf ein besseres Preis- / Leistungsverhältnis. Hier sollte auch beachtet werden, dass das Samsung Tablet im Preis noch deutlich sinken kann und die Apple iPads auch über Jahre hinaus vergleichsweise preisstabil sind.

Samsung Galaxy Tab S2 – 3 / 5 Sternen

Apple iPad Air 2 – 2,5 / 5 Sternen

(Bild: Übergizmo)

… and the winner is!

Mit dem Galaxy Tab S2 nähert sich Samsung deutlich dem Apple iPad Air 2 an. Das liegt vor allem am neuen 4:3 Format. Wir finden diese Entwicklung sehr gut, 4:3 hat sich in den letzten Jahren als Displayverhältnis bei Tablets bewährt. Trotzdem oder gerade deswegen muss es sich den direkten Vergleich mit dem Apple iPad Air 2 stellen – und zieht in unseren Augen knapp den Kürzeren.

In den wichtigen Punkten Display, Performance und Akku reiht sich Samsung hinter Apple ein. Bei der Verarbeitung und der Software sehen wir die beiden gleichauf. Lediglich mit den Punkten Extras und Preis / Lesitung hat man leicht die Nase vorne. Zu wenig, um den Apple Platzhirsch vom Thron zu schmeißen.

Tags :
  1. Netter Artikel. Danke dafür. Dennoch vermisse ich Runde 7. Außerdem gibt es meiner Meinung nach viel zu viele Rechtschreibfehler. Mal wieder ein lieblos und viel zu schnell runtergeschriebener Artikel. Beleg dafür ist, dass man in der Redaktion offenbar nicht mal die Zeit hatte korrekt bis acht zu zählen.

  2. Ihr hättet auch die Updatepolitik mit in Betracht ziehen müssen. Gerade bei den Tablets schludert Samsung was updates betrifft sehr. Mein Vater hatte sich nach etwas mehr als ein halbes Jahr nach erscheinen ein Galaxy Tab Pro 10.1 geholt, darauf läuft immer noch Android 4.4. ein Update auf Android 5 oder gar 6 ist trotz ausreichend guter Spezifikationen nicht in Sicht. Auf meinem iPad Air läuft hingegen die neueste Software und es wird auch bestimmt noch ein paar Jahre mit aktueller Software versorgt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising