Forscher arbeiten an Pille, die Fitness-Workouts ersetzt

fitness studio

Wie wäre es, einfach eine Pille einzuwerfen, anstatt regelmäßig in Fitness-Studios zu schwitzen, aber trotzdem Muskeln aufzubauen? Genial? Fantastisch? Forscher in Australien haben nun eine entsprechende Blaupause entworfen.

Der Entwurf umfasst die Muskelreaktion beim Trainieren auf molekularer Ebene. Am Ende soll die Blaupause zu Behandlungen mit Pillen führen, die ganze Workouts nachahmen. Aktuell seien solche Pillen  zwar noch „mindestens ein Jahrzehnt“ entfernt, so Dr. Nolan Hoffman von der University of Sydney. Doch die Forscher arbeiten daran, die Vision Realität werden zu lassen.

Ein bisschen melancholisch wird man beim Gedanken ans Ende der Fitness-Studios aber trotzdem. Das Gefühl, selbst den Waschbrettbauch aufgebaut zu haben, ist beim Einwerfen einer Pille schließlich nicht mehr so ausgeprägt. Und neue Freunde findet man beim Schlucken ebenso wenig.

Doch davon abgesehen wäre ein entsprechendes Medikament schon alleine deswegen ein Meilenstein, da beispielsweise Menschen mit einem kardiovaskulären Leiden eben nicht selbst all ihre Muskeln trainieren können. Medizinisch könnte den Patienten somit unter die Arme gegriffen werden.

Zunächst müssen wir uns aber in Geduld üben und abwarten, ob sich eine solche Pille tatsächlich entwickeln lässt. Irgendwie klingt das Vorhaben auch noch zu gut, um wahr zu sein und über Nebenwirkungen wurde schließlich noch nicht gesprochen.

Tags :Quellen:Cell.comVia:Jon Fingas, Engadget.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising