Canon PowerShot G5 X und PowerShot G9 X mit großen Sensoren

(Bild: Canon)

Canon hat zwei neue Kompaktkameras mit interessanten Objektiven und Sensoren vorgestellt. Die PowerShot G5 X bietet zahlreiche manuelle Einstellmöglichkeiten, ist aber kleiner als eine DSLR, während die PowerShot G9 X für Nutzer gedacht ist, die kreative Aufnahmen ohne viel Einstellaufwand machen wollen.

Die Canon PowerShot G5 X mit einem 1 Zoll großem Sensor und 20 Megapixeln Auflösung verfügt über einen 4,2fach optischen Zoom und eine 9-Lamellen-Irisblende. Das lichtstarke (1:1,8-2,8) Objektiv soll auch noch bei schlechtem Licht gute Aufnahmen erlauben. Bei der PowerShot G9 X ist ein 3fach optischer Zoom mit einer Lichtstärke von 1:2-4,9 eingebaut.

Die PowerShot G5 X bietet einen mittig angeordneten, elektronischen OLED-Sucher, der das Gehäuse zwar etwas kantig wirken lässt, aber nach Canons Angaben eine gute Bildkontrolle erlaubt. Mit einem klappbaren Touchscreen soll der Nutzer der PowerShot G5 X nicht nur die Kamera bedienen sondern auch Schaltstellen und auslösen können.

(Bild: Canon)

Die PowerShot G9 X ist etwa 25 Prozent schmaler als die Vorgängerin PowerShot G7 X und passt so besser in die Jackentasche. Sie verfügt ebenfalls über einen 1 Zoll großen Sensor mit 20 Megapixeln Auflösung. Hier wird nur ein 3-Zoll-Touchscreen aber kein Sucher verwendet. Bei beiden Kameras ist ein Objektiv-Steuerring integriert, der nicht nur das Zoom betätigen kann sondern je nach Gusto auch mit einer Verstellung der Blende oder Belichtungszeit belegt werden kann.
(Bild: Canon)
Sowohl PowerShot G5 X als auch PowerShot G9 X ermöglichen die Aufnahme von Full-HD-Filmen mit Bildraten bis zu 60 Bildern pro Sekunde. Im manuellen Modus ist die Einstellung von Blende, Belichtungszeit und ISO möglich. Beide Kameras verfügen über einen 5-achsigen Bildstabilisator.

Über das integrierte WLAN lassen sich beide Kameras über Smartphones und Tablets fernsteuern.
(Bild: Canon)
Die PowerShot G5 X soll rund 790 Euro kostet, während für die PowerShot G9 X rund 500 Euro verlangt werden. Beide Kameras sollen ab November 2015 erhältlich sein.

Tags :Quellen:Canon

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising