Elektro-Geländewagen Mitsubishi eX mit Augmented-Reality

(Bild: Mitsubishi)

Die Windschutzscheibe verwendet der Mitsubishi eX als Bildschirm. Das Konzeptfahrzeug des japanischen Herstellers ist ein SUV, das elektrisch betrieben wird und eine besondere Augmented-Reality-Anwendung bietet. Dabei sollen Hinweise direkt ins Gesichtsfeld des Fahrers eingeblendet werden, der so weniger abgelenkt wird als von normalen Displays.

Mitsubishi stellt mit dem eX eine Konzeptstudie auf der Tokyo Motor Show aus, die einen zukünftigen Elektro-SUV zeigen soll. Mit 190 PS ist das allradgetriebene Fahrzeug eher schwach motorisiert, soll dafür aber mit einer Akkuladung 400 km weit kommen. Das extrem futuristisch designte Auto mit kantigem Gesicht, winzigen Scheinwerferschlitzen und Türen, die sich gegeneinander öffnen, beherrscht aber noch mehr Tricks.
(Bild: Mitsubishi)
So unterstützt der Mitsubishi eX eine Fahrzeug- zu Fahrzeug-Kommunikation und nutzt die Windschutzscheibe, um wie bei einem Head-Up-Display Informationen einzublenden. Diese werden allerdings mit der realen Verkehrssituation vermischt und stehen nicht wie bisher üblich einfach „im Raum“. So sollen Abbiegehinweise direkt auf die Straße eingeblendet werden, die vor dem Fahrer liegt. Auch Informationen zu Verkehrsbeschränkungen, Verkehrswarnungen oder gar der aktuellen Geschwindigkeit und dem Abstand zum Vordermann werden auf diese Weise eingeblendet.

Dennoch gibt es natürlich auch im Mitsubishi eX noch ein Mittelkonsolen-Display. Hier werden Informationen angezeigt, die zum Fahren nicht wichtig sind, aber beispielsweise zur Unterhaltung des Fahrers – sprich das Autoradio oder Daten zum Motor und ähnliches werden hier eingeblendet.

(Bild: Mitsubishi)
Natürlich hat sich Mitsubishi beim eX auch noch etwas einfallen lassen, um die hässlichen Spiegel zu ersetzen. An deren Stelle sitzen hochauflösenden Kameras, die das Bild auf Displays im Inneren anzeigen.

Mitsubishi stellt den eX auf der Tokyo Motor Show vom 28. Oktober bis 8. November 2015 aus.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising