Android 6.0 Marshmallow: Quick Settings und Statusleiste mit verstecktem System UI Tuner anpassen

(Foto: Übergizmo.de)

Android 6.0 Marshmallow hat seinen Weg bereits auf Googles Nexus-Geräte gefunden und wird in Kürze auch für das LG G4 zur Verfügung stehen. Die jüngste Google-Betriebssystemversion enthält einige Neuerungen wie Now on Tap, App-Berechtigungen oder die Energiesparfunktion Doze. Zudem bringt das Update auch einige praktische Anpassungsmöglichkeiten für die Quick Settings und die Statusleiste mit, die allerdings gut versteckt sind. Wir erklären, wie ihr die Schnelleinstellungen nach eurem Geschmack anordnen oder den Akkustand in Prozent in der Statusleiste anzeigen könnt.

Android 6.0 Marshmallow: System UI Tuner

Bild 1 von 13

Vom Home-Screen aus die Quick Settings öffnen

In Android 6.0 Marshmallow gibt es ein verstecktes Einstellungsmenü namens System UI Tuner, mit dem ihr die Quick Settings sowie die Statusleiste anpassen könnt. Über das Menü könnt ihr die Kacheln der Schnelleinstellungen nach euren Nutzungsgewohnheiten anordnen und selten benötigte Funktionen wie „Farbe umkehren“ entfernen. Außerdem habt ihr die Möglichkeit, festzulegen, welche System-Symbole in der Statusleiste angezeigt werden sollen und könnt die Akkustandanzeige um eine Prozent-Angabe erweitern.

(Screenshot: Übergizmo.de)

Der System UI Tuner ist ähnlich wie die Entwicklereinstellungen nur durch einen kleinen Trick zugänglich. Um das versteckte Menü freizuschalten, wischt ihr mit zwei Fingern vom oberen Bildschirmrand nach unten, um die Quick Settings zu öffnen. Anschließend tippt ihr das Zahnradsymbol im rechten, oberen Eck des Bildschirms an, das normalerweise die Geräteeinstellungen öffnet. Anstatt nur kurz darauf zu drücken, haltet ihr es einige Sekunden gedrückt, bevor ihr es wieder loslasst. 3 Sekunden sind in der Regel ausreichend. Danach sollten sich wie üblich die Einstellungen öffnen – allerdings mit einem Hinweis am unteren Bildschirmrand, dass der System UI Tuner hinzugefügt wurde. Um das standardmäßig versteckte Menü aufzurufen, scrollt ihr einfach bis zum Ende der Einstellungen. Es ist ganz am Ende nach „Über das Telefon“ zu finden.

(Screenshot: Übergizmo.de)

Ein Fingertipp auf den System UI Tuner holt die verschieden Optionen auf den Schirm. Über den ersten Eintrag könnt ihr die Quick Settings neu anordnen. Dazu tippt ihr einfach auf eines der Icons und zieht es an die gewünschte Stelle. Wie von Apps auf dem Homescreen gewöhnt, könnt ihr selten verwendete Funktionen auch in den Mülleimer am unteren Bildschirmrand werfen, um sie aus der Übersicht zu entfernen. Über den Plus-Button, der statt dem Papierkorb angezeigt wird, wenn ihr gerade keine Schnelleinstellung angewählt habt, lassen sich entfernte Symbole bei Bedarf wieder hinzufügen. Über die drei Punkte könnt ihr das Layout auch wieder auf Standard zurücksetzen. Wenn ihr mit euren Anpassungen fertig seid, klickt ihr einfach oben, links auf den Pfeil oder betätigt die Zurück-Taste.

Der zweite Menüpunkt des System UI Tuners bietet Einstellungsmöglichkeiten für die Statusleiste. Hier könnt ihr über Schalter die System-Symbole auswählen, die ihr in der Statusleiste sehen wollt. Ihr könnt beispielsweise das Symbol für Arbeitsprofil, oder – warum auch immer – für WLAN oder Mobilfunk ausblenden lassen.

(Screenshot: Übergizmo.de)

Wer nicht immer die Quick Settings öffnen möchte, um den Akkustand in Prozent zu erfahren, der kann sich durch Umlegen des Schalters unter dem Punkt „Eingebettete Akku-Prozentzahl anzeigen“ die Prozentzahl des Akkustandes auch direkt in der Statusleiste anzeigen lassen. Sie wird dann einfach in die übliche Akkuanzeige eingebettet.

Zu Guter Letzt hält der System UI Tuner noch einen Demo-Modus bereit, der aber für die wenigsten interessant sein dürfte. Werden die beiden Schalter „Demomodus aktivieren“ und „Demomodus anzeigen“ umgelegt, zeigt Android 6.0 Marshmallow eine aufgeräumte Statusleiste, volle Signalstärke für WLAN und Mobilfunk sowie 100 Prozent Akku an und stellt die Zeit auf 6 Uhr. Nützlich kann dies beispielsweise für Demovideos oder Screenshots sein.

Als Beispiel diente hier übrigens ein Google Nexus 5 mit Stock-Android-6.0. Es könnte sein, dass Hersteller wie HTC, Samsung, LG, Huawei & Co. die Funktionalität entfernen oder auf eine andere Art und Weise zugänglich machen.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Tags :
  1. Hallo,

    gibt es eine Möglichkeit die Schnelleinstellungen bei gesperrtem Bildschirm zu Deaktivieren.

    Gruß
    Michael

    Dieser Kommentar hat zu viele negative Stimmen erhalten hat. Klicken Sie hier, um die Nachricht zu sehen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising