Nintendo liefert erste SDKs für neue NX-Konsole an große Publisher aus

(Bild: Übergizmo.com)

Nintendo hat die ersten Software Development Kits (SDKs) für seine neue NX-Konsole einigen Publishern zur Verfügung gestellt. Das berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf Quellen, die mit der Sache vertraut seien. Demnach soll die Konsole mehr Rechenpower haben als gedacht.

Bisher haben wohl nur große Publisher wie Ubisoft, Electronic Arts und Square-Enix SDKs bekommen. Wie das Wall Street Journal berichtet, handele es sich bei Nintendo NX sowohl um eine stationäre Konsole als auch um einen Handheld. Nintendo scheint das Wii-U-Konzept also weiterzudenken. Überraschend: Laut dem Bericht sollen in der Nintendo NX-Konsole die „schnellsten Prozessoren der Branche“ verbaut sein.

Nintendo will seine neue Konsole 2016 der Öffentlichkeit präsentieren. Die Auslieferung des SDKs legt die Vermutung nahe, dass die Konsole auch im nächsten Jahr auf den Markt kommt.

Ebenfalls interessant: NX: Nintendo patentiert Controller mit drehbaren Schultertasten

Gameboy 25 Geburtstag

Bild 1 von 19

Technische Details des ersten Game Boys
8 Bit Z80 Prozessor mit 4,19 MHz Taktfrequenz --- 8 kByte RAM, 8kByte VideoRAM --- 2,6 Zoll-Dot-Matrix-LCD mit maximaler Auflösung von 160 mal 144 Pixel in vier Graustufen auf grünem Hintergrund --- 4-Kanal-Stereo-Sound --- 15 Stunden Akkulaufzeit mit 4 AA-Batterien --- 300 Gramm Gewicht inklusive Batterien [Bild: Wikipedia]
Tags :Quellen:Wall Street JournalVia:golem.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising