Nach Runkeeper-Update für die Apple Watch soll man das iPhone zuhause lassen können

(Bild: Runkeeper)

Wie auch mit anderen Fitness-Apps können Nutzer von Runkeeper Daten zu ihrem Lauf sammeln. Die Kombination aus Apple Watch und iPhone erlaubt beispielsweise das Aufzeichnen von Zeit, Puls oder Distanz, wobei für Letzteres ein GPS-Modul vonnöten ist, das nur im Smartphone verbaut ist - nicht aber in der Apple Watch. Ein neues Software-Update soll das notwendige Mitschleppen des iPhones zum Aufzeichnen der Distanz beenden.

Eigentlich sei das neue Update für die Apple Watch mehr als nur eine kleine Verbesserung. Laut Runkeeper wurde die App von Grund auf neu entworfen und sei nun kräftig genug, um mithilfe der Hardware der Apple Watch alleine die Distanz beim Laufen zu messen.

Das heißt natürlich nicht, dass Runkeeper der Apple Watch plötzlich GPS-Eigenschaften verleiht. Stattdessen setzt man wohl auf eine Kombination aus WLAN und dem M8 Motion Co-Prozessor der Apple Watch, um die Bewegungen entsprechend zu analysieren. So soll die zurückgelegte Strecke gemessen werden können – zumindest annäherungsweise.

Erst im Laufe der Zeit soll die Messung sukzessive genauer werden können. Wem das nicht genug ist, der muss letztlich weiterhin sein iPhone mit zum Laufen schleppen.

Quellen:(Bild: Runkeeper)Via:Tyler Lee, Übergizmo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising