Garmin vivosmart HR: Fitnessarmband mit Touch-Display und Herzschlagmesser

Vivosmart HR (Bild: Garmin)

Garmin zeigt sein neues vivosmart HR-Armband, welches rund um die Uhr die Herzfrequenz des Trägers am Handgelenk misst. Das Fitnessarmband zeigt den durchschnittlichen Ruhepuls der letzten sieben Tage an. Wie seine Vorgänger zeigt vivosmart HR die Uhrzeit, zurückgelegte Schritte und Entfernungen, verbrannte Kalorien und Smartphone-Benachrichtigungen an. Ab November soll es in drei Farben für 149 Euro erhältlich sein.

Garmin vivosmart HR Fitnessarmband

Bild 1 von 6

Garmin vivosmart HR (Bild: Garmin)

Garmin hat sein neues Fitnessarmband vivosmart HR vorgestellt. Neu ist am Fitnessband der Herzfrequenzmesser. Laut Garmin misst das vivosmart HR mindestens alle zehn Minuten die Herzschläge des Trägers für 60 Sekunden. Je aktiver der Nutzer im Alltag ist, desto häufiger soll die Messung erfolgen.

Die Herzschlagmessungen zeichnet das Garmin vivosmart HR auf und erstellt einen durchschnittlichen Ruhepuls des Trägers im Zeitraum von einer Woche. So können Sportler ihre Herzfrequenz immer überwachen. „Der Träger erhält nun ein direkteres Feedback zu seinem aktuellen Fitness-Level“, sagt Berna Celik-Rymdzionek, Product Manager bei Garmin Deutschland.

Vivosmart HR (Bild: Garmin)

Das Garmin vivosmart HR verfügt über ein Touch-Display, welches wie Vorgängermodelle die Uhrzeit, zurückgelegte Schritte und Entfernungen, verbrannte Kalorien und Smartphone-Benachrichtigungen anzeigt. Das vivosmart HR soll über eine Akkulaufzeit von bis zu fünf Tagen verfügen und  wasserdicht bis zu 50 Metern sein.

Im Garmin vivosmart HR ist ein barometrischer Höhenmesser und ein Bewegungssensor verbaut. Beides soll dazu führen, dass  zusätzliche Anstrengungen wie zum Beispiel Treppensteigen erkannt und honoriert werden.

Lies auch: Q FOUNDER – SO SIEHT FOSSILS SMARTWATCH-SERIE AUS

Verbunden wird das Fitnessarmband wie üblich per App mit dem Smartphone. Die erst kürzlich aktualisierten App Garmin Connect Mobile steht im App Store und bei Google Play zur Verfügung. Über die App lassen sich die personalisierten Fitness-Ziele eingeben.

Der Inaktivitätsbalken und der Vibrationsalarm fordert Träger zur Bewegung auf. Auch dieses Feature ist vom Vorgänger bekannt.  Das Garmin vivosmart HR kommt in den Farben Schwarz, Lila und Blau. Ab November wird das Garmin vivosmart HR für 149 Euro erhältlich sein.

Hier Garmins Video zum vivosmart HR:

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising