Drohnenführerschein und Registrierpflicht in Deutschland?

(Bild: Gizmodo)

Künftig sollen Drohnen nicht mehr einfach unreguliert von jedem geflogen werden dürfen. Die Bundesregierung will Gesetze für Drohnen auf den Weg bringen, die eine deutliche Verschärfung mit sich bringen. Auch private Kleindrohnen müssen im schlimmsten Fall zugelassen und registriert werden.

Ist es bald vorbei mit dem Drohnenflugvergnügen? Nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins Focus will das Bundesverkehrsministerium die Luftverkehrs-Ordnung (LuftVO) verschärfen. Ein Entwurf soll bald vorgelegt werden. Darin sollen angeblich auch privaten Kleindrohnen eng reguliert werden.

Nach Angaben von CDU/CSU-Verkehrsexperten Ulrich Lange soll der „Rechtsrahmen überprüft und an die neuen Entwicklungen angepasst werden […]“

Drohnen dürfen – und da sind wir uns wahrscheinlich alle einig – weder die Sicherheit des Luftverkehrs noch Personen und Sachen am Boden gefährden. Dennoch dürfte vielen privaten Drohnenpiloten Angst und Bange werden, vor allem, wenn man der Opposition lauscht: „Es muss eine Kennzeichnung von Drohnen geben, schon allein wegen der Haftung bei Unfällen“, verlangte Grünen-Verkehrsexperte Stephan Kühn im Focus. „Da Drohnen immer kleiner und leistungsfähiger werden, brauchen wir für Gewichtsklassen von fünf bis 25 Kilo einen Führerschein.“ Es gebe ja auch einen für Sportboote.

Der Focus berichtet, dass zum Beispiel Rettungshubschrauber durch kleine Drohnen belästigt werden. Auch andere Flugverkehrsteilnehmer fühlen sich bedroht. wenn die Fluggeräte in Düsen­triebwerke gelangen. Dann könnten vor allem die Akkus enorme Schäden verursachen. „Unkontrollierte Eingriffe in den Luftverkehr können tödlich enden“, warnt Markus Wahl, Pressesprecher der Piloten-Vereinigung Cockpit, im Focus. Würden keine Regeln für Drohnen aufgestellt, sei es nur eine Frage der Zeit, „wann wir die Bilder von abgestürzten Rettungs- und Polizeihubschraubern aus Berlin oder anderen deutschen Großstädten sehen.“

Tags :
  1. … anstatt die bestehenden Gesetze besser umzusetzen, indem man Bauteile und fertige Kopter nur an aufgeklärte und versicherte Personen verkauft, wird immer strenger reguliert.
    Die aktuelle Gesetzeslage ist vollkommen ausreichend, nur kann man leider die Teile in jedem Media Markt kaufen, ohne auch nur die geringste Ahnung von Gesetzen, Versicherungen und Lufträumen zu haben. Das ist doch das eigentliche Problem!

  2. Autos bekommst du auch an jeder Ecke und die darfst du auch ohne passende „Eignung“ kaufen. Nur für den Betrieb wird eine Zulassung, Versicherung und ein Führerschein „empfohlen“….

  3. Klar, Führerschein für Kinderspielzeug, langsam kann man nur noch den Kopf schütteln. Was demnächst Fahrschule für Matchbox-Autos?

    1. Kinderspielzeug sind die meisten Multicopter und Modellflieger ganz bestimmt nicht. Man sollte schon mit dem nötigen Respekt herangehen, da hier sehr viel kinetische Energie im Spiel ist.
      Ein Führerschein ist (bis zu einem bestimmten Abfluggewicht) aber trotzdem schwachsinnig und einfach nur Populismus, weil es gerade einen großen Zuwachs an Multicoptern gibt und Angst in der Bevölkerung schürt (Was der Bauer nicht kennt…)

  4. Das ist schon ok, das was die da machen. Ich lese aus dem Artikel raus, dass es da um Copter ab fünf Kilo gehen soll.

    Also ich möchte nicht, dass mein Nachbar, der an einem Schraubenzieher den Griff nicht finden kann, aber genug Geld für eine >5kg Drohne ausgeben kann, über mir fliegt und die Gefahren selber abschätzt

    1. Das darf er auch durch die bestehenden Gesetzte schon nicht. Modelle >5kg dürfen nur auf Modellflugplätzen geflogen werden und man benötigt eine Erlaubnis der zustänidgen Behörden. Oder eben eine spezielle Lizenz. Leider sind die Reglungen von Bundesland zu Bundesland etwas unterschiedlich, aber im Grunde kommt man nicht einfach so an einen Multicopter ran, der über 5 kg wiegt.

      1. Was genau ist so schwer an eine Drohne zu kommen die 5kg + wiegt? Mann kann sich alles ganz legal bestellen. Einfach einen Hexacopter + Akkus + Gimbal + Canon EOS und schon biste voll Flugfertig bei 5kg +.

        Selten so ein Schwachsinn gehört

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising