Xiaomi MiBand 1S: Fitness-Armband für knapp 15 Euro

MiBand (Screenshot)

Mit dem MiBand 1S kommt ein Fitnessarmband aus China umgerechnet nur 15 Euro. Es soll die Möglichkeit bieten die Herzfrequenz des Trägers zu überwachen, Schritte zu zählen, verbrannte Kalorien zu berechnen und den Schlaf zu tracken. Der chinesische Hersteller Xiaomi bringt seine Neuauflage des MiBand ab dem 11. November auf den Markt.

Mi-Fit

Bild 1 von 10

Mi Fit Fitnesstracker

Xiaomi hat sein neues Fitnesstracker-Armband MiBand 1S vorgestellt. Der Activity-Tracker ist ab dem 11. November in China für umgerechnet 15 Euro verfügbar. Am Xiaomi MiBand 1S ist neu, dass es auch die Herzfrequenz des Trägers messen kann. Aufzeichnung der Schritte, die Berechnung verbrauchter Kalorien und das Schlaftracking gehören natürlich auch zu den Funktionen des Fitnesstrackers.

Optisch hat sich nichts getan – weder das Design, noch die Maße des MiBand 1S sind anders als die des Vorgängers. Nur ein verbauter optischer Sensor soll den Herzschlag des Trägers überwachen und aufzeichnen. Typische Fitness-Tracker-Eigenschaften wie Schritte zählen, verbrauchte Kalorien berechnen und den Schlaf tracken sind auch mit an Bord.

MiBand (Screenshot)

Der Akku ist mit 45 mAh an Bord. Es ist der gleiche wie im Vorgängermodell. In dem älteren Modell hielt er laut Testberichten bis zu einem Monat. Wie sich die regelmäßige Pulsmessung auf die Akkulaufzeit auswirkt, ist noch unklar.

Das MiBand 1S liegt preislich umgerechnet bei knapp 15 Euro. Wo das MiBand 1S verfügbar sein wird und welche Kosten der Versand schluckt ist noch unklar. Zum Fitness-Armband gehört die passende App. Auch für die MiFit-App wird es ein Update geben, um die Herzfrequenz aufzuzeichnen und auszuwerten. Wie auch schon beim Vorgänger lassen sich die Daten Google Fit oder Apple Health synchronisieren.

Lies auch: TEST MI FIT – DER BILLIGE UND GUTE FITNESSTRACKER AUS CHINA

Staub- und wasserabweisend soll das neue MiBand 1S sein und zudem eine Kopplung mit einem Android-Smartphone ermöglichen. Die gleichen Eigenschaften waren auch schon im MiBand zu finden. Alles zusammen klingt das MiBand 1S nach einem super Fitness-Armband zum kleinen Preis. Vor allem beim Vergleich mit anderen Fitnesstrackern, die um die fast zehnmal so teuer sind.MiBand (Screenshot)

In China wird das Xiaomi ab dem 11. November verfügbar sein. Für umgerechnet nur 15 Euro ist es viel günstiger als vergleichbare Fitness-Armbänder. Wann es importiert werden kann und wie viel Versandkosten auf euch zu kommen ist jedoch noch unklar.

Tags :Via:mi.com
  1. Na da bin ich ja mal gespannt. Hört sich soweit ok an, werde es wahrscheinlich als Weihnachtsgeschenk besorgen. Ich selber hab die Vivoactive und bin damit sehr zufrieden da ich auch Golfen kann. Doch die war etwas teuerer als 15 Euro. Mal sehen ob für dieses Budget auch was brauchbares dabei rauskommt, vor allem hinsichtlich Pulsmessung, da bin ich ehrlich gesagt noch recht skeptisch. Aber ein Versuch ist es Wert!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising