Facebook will über Messenger Gesichter erkennen

(Bild: Facebook)

Die Messaging-App Facebook Messenger soll künftig Gesichter automatisch erkennen können. So sollen Nutzer ihre Freunde auf Fotos besser identifizieren können. Außerdem soll das System natürlich die App attraktiver machen.

Wie Recode berichtet, soll der Facebook Messenger mit einer Gesichtserkennung ausgerüstet werden. So sollen Nutzer über Facebook Messenger mehr Bilder an Dritte verschicken, meint Facebooks Produktmanager Peter Martinazzi. „Wir schauen uns an, was die Leute jetzt machen und was sie machen könnten, und wie wir das vereinfachen können“, sagte Martinazzi. „Oftmals kann künstliche Intelligenz ein großartiges Werkzeug dafür sein.“

Im Oktober 2015 sollen rund 9,5 Milliarden Fotos mit Messenger verschickt worden sein.

Facebook integriere immer häufiger künstliche Intelligenz auch in seine Consumer-Produkte, heißt es weiter in dem Bericht. Die Gesichtserkennung habe es schon vor Monaten in seine Foto-App Moments eingebaut. Zudem teste das Soziale Netzwerk einen digitalen Assistenten, der Nutzern helfen solle, alltägliche Aufgaben zu erledigen oder Termine zu verwalten.

Allerdings steckt hinter dem für Facebook Messenger erhältlichen und „M“ genannten Assistenten laut Recode derzeit noch mehr menschliche als künstliche Intelligenz. „Er wird in erster Linie von Menschen angetrieben. Die werden aber von künstlicher Intelligenz unterstützt“, sagte Facebooks Chief Technology Officer Mike Schroepfer Anfang des Monats. Facebook erhalte so einen besseren Eindruck von den Anforderungen, die an einen digitalen Assistenten gestellt würden.

Nach Europa wird die neue Funktion aber wohl nicht kommen. In der Region bietet das Unternehmen seit 2012 keine Gesichtserkennung an, nachdem sich Datenschutzbehörden beschwert hatten.

Tags :Quellen:Mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising