Microsoft startet Cloud nach deutschem Recht in Deutschland

(Bild: Microsoft)

Mitte 2016 nimmt Microsoft seinen ersten "Wolken-Dienst" in Betrieb. eine Cloud nach deutschem Recht mit Rechenzentren in Magdeburg und Frankfurt am Main.

Azure, Office 365 und Dynamics CRM Online sollen dann über diese Cloud laufen und somit der Neugierde von US-Behörden entgehen. Microsoft-CEO Satya Nadella hat auf einer Veranstaltung in Berlin höchst persönlich angekündigt, dass Kunden in Deutschland die Cloud-Dienste künftig auch in Rechenzentren in Deutschland nutzen können.

Telekom als Daten-Treuhänder

Als Daten-Treuhänder setzt Microsoft dabei T-Systems ein, eine Telekom-Tochter. Sie soll den Schutz der Kundendaten verantworten und den Zugriff darauf regeln. Die Kundendaten liegen auf Hardware, welche ebenfalls durch T-Systems überwacht wird.

Angebunden ist diese über das Telekom-Netz. Somit will Microsoft das Vertrauen der Nutzer gewinnen, indem es gewährleisten, dass Microsoft selbst keinen Zugriff auf die Daten besitzt. Laut der Bitkomstudie Cloud Monitor 2015 geben 83 Prozent der deutschen Unternehmen an, dass Cloud-Anbieter ihre Rechenzentren ausschließlich in Deutschland betreiben.

Grund dafür dürften die Enthüllungen des Ex-Geheimdienstmitarbeiters Edward Snowden sein, welcher die Überwachungsprktiken von NSA und GCHQ öffentlich machte.

(Bild: Microsoft)

Tags :Via:itespresso

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising