Asteroiden dürfen abgebaut werden – Goldrausch im Weltall?

(Bild: NASA/JHUAPL)

Der US-Senat billigt einen Gesetzesentwurf, welcher eine Rechtsgrundlage für den Abbau von Rohstoffen auf Asteroiden schaft.

Das neue Raumfahrt-Gesetz erlaubt unter anderem US-Bürgern und juristischen Personen des Landes die kommerzielle Ausbeutung von Weltraumressourcen. Der Clou, wer auf einem Asteroiden Rohstoffe abbaut, hat auch die vollen Besitzrechte am gesamten Himmelskörper.

Sollten sich Goldgräber aus dem Weltraum gegenseitig ins Gehege kommen, schaft das Gesetz zu gleich die Grundlage zivilrechtlicher Klagen. Die US-Behörden sollen nach dem Entwurf einer privatwirtschaftlichen Erkundung und Ausbeutung von Weltraumrohstoffen möglichst wenig Hürden entgegenstellen.

Des weiteren ist in dem Gesetz eine Verlängerung der NASA Arbeit für die Internationale Raumstation (ISS) bis 2024 geregelt. Sobald US-Präsident Obama unterzeichnet hat, tritt das Gesetz in Kraft.

Goldrausch nun im Weltall?

(Bild: NASA/JHUAPL)

Tags :Via:heise
    1. Damit setzt die USA nur fest wie sie es regeln wird.
      Es könnte trotzdem passieren, dass man ausserhalb der USA verurteilt werden kann.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising