Nvidia Shield K1: Gamer-Tablet für 200 Euro

Shield K1 (Bild: Nvidia)

Nvidia bringt sein neues Gamer-Tablet Shield K1 heraus. Für rund 200 Euro soll es ein neues Gaming-Erlebnis bieten. Das 390 Gramm schwere Tablet kommt mit FullHD-Display und 5-Megapixel-Kameras auf der Vorder- und Rückseite. Im Inneren werkelt ein extra fürs Gaming ausgelegter Tegra K1 Prozessor.

Shield Tablet K1

Bild 1 von 14

Nvidia Shield Tablet K1 (Bild: Übergizmo)

Nvidia hat sein neues Shield Tablet K1 vorgestellt. Es ist ab sofort auf der Website für knapp 200 Euro erhältlich. Das 8-Zoll-Tablet wurde speziell für Gamer entwickelt. Das Shiled K1 ist der Nachfolger des Schield-Tablets, was wir für euch getestet haben. Zusammen mit dem optionalen Shield-Controller für 60 Euro lässt das Shield K1 Tablet sich in eine kleine mobile Konsole verwandeln.

Um Gaming zu unterstützten verbaut Nvidia in seinem Shield K1 Tablet einen Tegra K1 Prozessor mit 192 Grafikrecheneinheiten. Er wird von 2GByte RAM unterstützt. Das Display kommt mit Full-HD-Auflösung mit 1.920 x 1.200 Pixeln (1080p) und soll gemeinsam mit den Front-Stereo-Lautsprechern mit eingebautem Mikrofon für gutes Gaming sorgen.

Lies auch: Mobiles High-End-Zocken und mehr! Das Nvidia Shield Tablet im Test

Als Betriebssystem ist Android 5.0 vorinstalliert. Androids neuste Version Marshmallow wird per OTA-Update in den nächsten Wochen auf dem Shield K1 Tablet installiert. Das Shield K1 kommt mit 16 GByte internen Speicher, der sich mittels Micro-SD-Karte auf bis zu 128 GByte erweitern lässt.

Das Shield K1 verfügt auch über den neuen On-Demand-Cloud-Gaming-Dienst GeForce Now. Ähnlich dem System von Netflix werden bei GeForce Now die Spiele gestreamt. Rund 60 populäre Spiele wie zum Beispiel „The Witcher 3“, „Lego: Batman“ oder „Metro Last Light Redux“ lassen sich ohne Wartezeiten streamen.

GeForce Now ist die ersten drei Monate über kostenlos. Danach kostet die Mitgliedschaft zehn Euro pro Monat. Der Bestand der Spiele wird wöchentlich erweitert und Gamer haben auch die Möglichkeit über GeForce Now Spiele zu erwerben.

Shield K1 (Bild Nvidia)

Auch im PlayStore gibt es zahlreiche Next-Gen-Spiele wie „Need for Speed No Limits“ und „Real Boxing 2“. Insgesamt sind es mehr als 400 Titeln. Zudem gibt es diverse Android-Titel exklusiv für Shield zum Beispiel „Borderlands: The Pre-Sequel“ oder „Doom 3 BFG Edition“.

Das Nvidia Shield K1 verfügt wieder über zahlreiche Anschlüsse. Zum Beispiel über einen Mini-HDMI-1.4a-Ausgang und Micro-USB 2.0 mit Host- und Geräte-Unterstützung. Außerdem ist ein Micro-SD-Karten-Slot und eine 3.5-Millimeter-Stereo-Kopfhörer-Buchse mit Mikrofon-Unterstützung mit an Bord.

Optional kann zu dem Shield K1 Tablet ein Controller (60 Euro), ein Cover (30 Euro) der DirectStylus 2 (20 Euro) sowie der zu internationalen Steckdosen kompatible World Charger (25Euro) dazu gekauft werden. Außerdem ist Shield K1 Tablet mit dem neuen Shield Android TV kompatibel.

Tags :Via:Pressemeldung

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising