Kroll Ontrack: Top 10 der verrücktesten Datenverluste 2015

Datenrettung (Bild: Kroll Ontrack)

Das Datenrettungsunternehmen Kroll Ontrack stellt wieder die skurrilsten, seltsamsten und verrücktesten Fälle aus seinen Laboren vor. Wir zeigen euch die Top 10 der verrücktesten Datenverluste von 2015 in einer Bildergalerie. Hier könnt ihr sehen, dass Daten sehr viel robuster sind als die Geräte auf denen sie sich befinden.

Top 10 der verrücktesten Datenverluste 2015

Bild 1 von 10

Platz 10
Sonnenstich im Serverraum (Deutschland) Ein kleines deutsches Unternehmen führte Renovierungsarbeiten an seinem Bürogebäude durch – auch am Serverraum. Dabei entdeckte der Admin der Firma eines Freitags, dass die Planen, die den Server abdeckten, den Staub nicht zuverlässig abhielten. Daher beschloss er, den Server in einen Raum zu verlegen, der sich abseits der Renovierungsarbeiten befand. Doch nach einem sehr warmen und sonnigen Wochenende musste er montags feststellen, dass sich keiner der Mitarbeiter mehr am Server anmelden konnte. Die Ursache dafür war schnell gefunden: Ein Kollege hatte die Klimaanlage in dem Übergangs-Serverraum abgeschaltet, um das Eindringen von Staub zu verhindern. Dies verkraftete der Server natürlich nicht und starb den Hitzetod. Glücklicherweise konnten die Experten von Kroll Ontrack 99 Prozent der Daten wiederherstellen. (Bild: Kroll Ontrack)

Sie sind stärker als eine Lokomotive und überleben sogar lodernde Flammen. Nein, es geht hier nicht um Helden, sondern um Daten. Denn diese halten im Gegensatz zu den Geräten, auf denen sie sich befinden, glücklicherweise einiges aus. Das zeigt sich auch wieder in der Top 10 der verrücktesten Datenverluste aus den Kroll-Ontrack-Laboren.

Egal ob nun ein iPad, das aus einem fahrenden Zug gefallen ist, ein mit Chemie überschüttetes Smartphone oder ein durchgebratener Laptop – das Datenrettungsteam konnte trotz der schweren physischen Schäden alle Daten retten.

„Daten halten glücklicherweise einiges aus“, erklärt Peter Böhret, Managing Director Kroll Ontrack GmbH. „So besteht immer Hoffnung, dass verloren geglaubte Daten gerettet werden können. Unsere Datenretter haben nahezu jeden Datenverlust in irgendeiner Form bereits gesehen und können daher immer entsprechend reagieren, ob ein Gerät nun zerquetscht, verbrannt, ertränkt oder einfach komplett zerstört wurde.“

Tags :Quellen:Kroll Ontrack
  1. Bei Platz 3 habt Ihr im Fließtext der Bildunterschrift vergessen den Firmennamen Kroll Ontrack zu erwähnen. Dieser ist lediglich bei der Urheberrechtsangabe des Bildes erwähnt und kann so zu leicht übersehen werden. Bitte ergänzen ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising