Amazon: Mehr Sicherheit durch Zwei-Faktor-Authentifizierung

Amazon Zwei-Faktor (Screenshot)

Amazon will die Kundenkonten mit einer Zwei-Faktor-Authentifizierung sicherer machen. Amazon-Kunden sollen beim Einloggen auf der Website einen zusätzlichen Code per SMS erhalten. So soll  das Kundenkonto doppelt geschützt werden, durch Passwort und SMS-Code.

Der Versandriese Amazon hat angekündigt, dass Kunden ab sofort eine Zwei-Faktor-Authentifizierung auf der Amazon-Webseite aktivieren können. Das Einloggen in zwei Schritten soll für mehr Sicherheit sorgen. Ein Missbrauch des Kundenkontos soll verhindert werden, selbst wenn das Passwort in die falschen Hände gerät.

Amazon-Kunden können die Zwei-Faktor-Authentifizierung auf der Website aktivieren. Dann erhalten sie per SMS einen Verifizierungscode, denn sie zum Einloggen zusätzlich zum Passwort eingeben müssen. Amazon-Kunden müssen natürlich vorher in ihrem Profil ihre Mobilfunknummer ergänzen.

Lies auch: Am 23. November startet die Amazon Cyber Monday Woche

Es gibt auch noch andere Alternativen um die Konten sicherer zu machen zum Beispiel eine Authenticator-App. Verwendet werden können zum Beispiel: Google Authenticator für Android, Sophos Authenticator für iOS und Android oder Microsoft Authenticator für Windows Phone.

Darüber hinaus haben Nutzer die Möglichkeit, ihre eigenen Geräte als vertrauenswürdig einzustufen. Amazon fragt für diese Geräte anschließend keinen Verifizierungscode ab. Schon 2014 gab es im Amazon-Forum Diskussionen zum Thema Zwei-Faktor-Verifizierung.

(Bild: CNet.de)

Auch Apple, PayPal, Dropbox, Google, Facebook, LinkedIn, Microsoft und Twitter haben entsprechende Verfahren bereits implementiert. Microsoft bietet mit Microsoft-Konto für seine Dienste sogar eine App an, die die Anmeldung in zwei Schritten auch ohne Eingabe eines Codes ermöglicht. Nutzer erhalten stattdessen auf ihrem mobilen Gerät eine Benachrichtigung, die sie einfach nur antippen müssen. Allerdings bietet der Softwarekonzern diese App bisher nur für Android ab Version 4.0 an.

Nicht alle Firmen, die eine Anmeldung in zwei Schritten anbieten, unterstützen auch Authenticator-Apps. Apple verschickt seine vierstelligen Codes per SMS oder an ein vertrauenswürdiges Gerät. Box lässt sogar nur einen Versand per Kurznachricht zu.

Tags :Via:Mit Material von Stefan Beiersmann, ZDnet.de
  1. Nette Idee. Aber geht halt von einem 90er Jahre Nutzerverhalten aus. Bei Verlust oder Diebstahl des Smartphones ist der Schutz ja recht wirkungslos.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising