Gewährt Amazon Prime demnächst auch Zugriff auf andere Streamingdienste?

(Foto: Shutterstock)

Amazon-Prime-Kunden bekommen eine Menge für ihr Geld: schnellen, kostenfreien Versand sowie Zugriff auf die Musik- und Videobibliothek zum Streamen. Möglicherweise legt der Online-Riese bald sogar noch etwas drauf.

Das legt zumindest ein Bericht von Bloomberg nahe: Demzufolge sollen Prime-Kunden, zumindest in den USA, demnächst auch auf die Streaming-Dienste von anderen Anbietern zugreifen könnne. Somit könnten sie noch mehr Videos als Teil ihres Abos sehen.

Ob sich dadurch das Abo verteuern wird, ist unklar. Als Möglichkeit steht im Raum, dass Nutzer gegen einen Aufpreis verschiedene Streaming-Kanäle zu ihrem Abo hinzufügen können. Dafür soll es offenbar von Amazon bereits geschnürte Filmpakete geben. Welche Anbieter ihre Inhalte über Prime zur Verfügung stellen werden, ist allerdings noch offen.

Laut der Analyse von Bloomberg macht der Schritt für Amazon Sinn: Statt mehrere Streaming-Anbieter zu abonnieren, würde in Zukunft nur noch ein Prime-Abo genügen, um auf möglichst viele Inhalte zuzugreifen. Amazon könnte so schnell zum den Markt beherrschenden Anbieter werden.

Foto: Ttatty / Shutterstock.com

Tags :Quellen:BloombergVia:Ubergizmo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising