Megaphoneyaku: Megafon-Übersetzer soll Kommunikation am Flughafen in Tokyo erleichtern

Megaphoneyaku (Bild: Mainichi.jp)

Am Narita International Airport in Tokyo sollen in Zukunft Megafon-Übersetzer zum Einsatz kommen. Eine ins Megafon gesprochene Ansage wird automatisch ins Englische, Chinesische und Koreanische übersetzt. Aktuell läuft die Testphase des „Megaphoneyaku“.

Das von Panasonic entwickelte Megafon hatte seinen ersten Einsatz bereits 2014. Damals zog der Taifun Halong über Tokyo hinweg und verursachte großflächig Überschwemmungen. Zahlreiche Passagiere saßen am Flughafen fest. Mit dem Megaphoneyaku konnte das Flughafenpersonal besser mit den gestrandeten Passagieren kommunizieren. Jetzt soll der Megafon-Übersetzer standardmäßig am Flughafen eingesetzt werden.

Die Übersetzung funktioniert genauso wie in entsprechenden Smartphone-Apps – nur lauter. Die Testphase soll unter anderem zeigen, wie gut der Übersetzer mit typischen Flughafen-Begriffen klar kommt.

Ein Video des Megaphoneyaku findet ihr auf der japanischen Seite mainichi.jp.

Ebenfalls interessant
: Prototyp des Leaf Nissan als autonomes Auto in Japan unterwegs

Tags :Quellen:Mainichi.jpVia:RocketNews24

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising