[update] Schüler schicken Computer zur ISS

(Bild: Raspberry Pi)

Bereits zum zweiten mal wurde der Start wegen des Wetters verschoben. Heute habt ihr nochmal die Chance den Start Richtung ISS live im Stream zu verfolgen.

Astro Pi

Bild 1 von 7

ESA-1
Der Astro Pi in der ISS - So könnte es aussehen. (Bild: ESA)

Zwei spezielle Raspberry Pi-Computer namens Astro Pi starten Richtung ISS. Auf den Astro Pi laufen experimentelle Python-Programme von Schülern.

Die Ergebnisse werden zur Erde zurück gesendet und online zur Verfügung gestellt. Dort sind sie dann für alle einsehbar. Wenn alles nach Plan verläuft, wird der Cygnus Frachter am 6. Dezember um 10:00 Uhr MEZ an der ISS andocken. Dies ist ein faszinierender und sehenswerter Prozess. Jeder, der daran interessiert ist kann auf NASA TV alles im Live Stream verfolgen.

Das Projekt Astro Pi wurde Ende 2014 gestartet. An dem Wettbewerb konnten Schüler aus dem Vereinigten Königreich teilnehmen, welche die primary school oder secondary school besuchen. Damit waren Schüler zwischen Fünf und 19 Jahren bei dem Raspberry Pi Projekt zugelassen.

Zusammen mit ihren Lehrern und speziellem Unterrichtsmaterial entwickelten Sie verschiedene Konzepte und Experimente. Diese sollten sie mit Hilfe eines Python-Codes auf dem Raspberry Pi mit einer Erweiterungsplatine, dem Astro-Shield, weiterentwickeln. Eine Jury entschied dann, welche Projekte in die ISS gebracht werden sollen, um dort bis 2022 zu verbleiben.

Für die Ingenieure von Morgen

Durch die Erweiterungsplatine stehen dem Raspberry Pi unter anderem verschieden Sensoren zur Verfügung, welche die Schüler in ihre Experimente einbauen konnten. Der Wettbewerb soll Schülern ein Gefühl für Daten, deren Auswertung und die Entwicklung mit einem Entwicklercomputer geben, wie der Raspberry Pi einer ist.

Die Experimente der Gewinnerteams haben dabei unterschiedlichste Ansätze. Während ein Team mit dem Infarotsensor die Vegetation von Pflanzen messen will, so hat ein anderes Team ein Computerspiel für die ISS Crew entwickelt. Damit sollen sich Reaktionszeiten und die Auswirkungen der Schwerelosigkeit auf diese messen lassen.

Nach vielen Sicherheitsmessungen bezüglich Flugsicherheit und der Entwicklung spezieller Gehäuse ist es nun soweit. Die Schülerexperimente sind bereits im Frachter. Dieser ruht nun in der Spitze der startfertigen Rakete und wartet auf seinen Einsatz im Orbit wenige Minuten nach dem Start.

  • Wann: 05.12.2015 um 23:10 Uhr MEZ
  • Wo: Cape Canaveral, Florida, USA
  • Übertragung: NASA TV live stream

 

Tags :Quellen:raspberrypi

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising