Mission E: Porsche gibt grünes Licht für Produktion des elektrischen Sportwagens

Porsche Mission E

Auf der IAA im September präsentierte Porsche ein Konzeptfahrzeug mit rein elektrischem Antrieb. Jetzt hat der Aufsichtsrat des deutschen Autobauers grünes Licht für den Mission E gegeben: Der Sportwagen soll hauptsächlich in Zuffenhausen entwickelt und produziert werden. Porsche investiert dazu etwa 700 Millionen Euro in den Standort und schafft laut eigenen Angaben mehr als 1.000 neue Arbeitsplätze.

Lackiererei, Montage, Motorenwerk, Karosseriebau – für die Produktion des Mission E will Porsche sein Werk in Zuffenhausen deutlich erweitern. Weitere Investitionen plant das Unternehmen im 30 Kilometer entfernten Entwicklungszentrum in Weissach.

Alltagstauglicher E-Flitzer

Beim Mission E handelt es sich um einen sportlichen Viertürer mit vier Einzelsitzen. Der Wagen soll über eine Leistung von mehr als 440 kW (600 PS) verfügen. Laut Porsche beschleunigt der E-Sportwagen von 0 auf 100 km/h in 3,5 Sekunden und hat eine Reichweite von 500 Kilometern. Beeindrucken will Porsche besonders mit einer schnellen Aufladung: Eine 800-Volt-Ladeeinheit soll die im Unterboden verbauten Lithium-Ionen-Batterien binnen 15 Minuten wieder auf 80 Prozent der Reichweite laden. Optional kann der Mission E kabellos per Induktion über eine Spule betankt werden.

Wann der Mission E auf Deutschlands Straßen unterwegs sein wird, gab Porsche noch nicht bekannt.

Ebenfalls interessant: Porsche will Android Auto nicht unterstützen

Tags :Quellen:Porsche
  1. Für Normalos zwar unerschwinglich (wie die meisten anderen Porsche auch), aber absolut der richtige Weg! 500 km Reichweite ist mal ein Wort …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising