NASA: ISS Transport startet im letzten Moment

(Bild: NASA)

Innerhalb des letzten Startfensters stimmten die Wetterbedingungen. Die Atlas V Rakete beförderte den Cygnus Frachter erfolgreich in den Orbit.

Mehrere Male musste das Mission-Control-Centre den Start verschieben. Zunächst verhinderte zu starker Regen, später dann zu heftiger Wind den Start. Innerhalb des letzten Startfensters gelang es dann die wertvolle Versorgungsfracht in Richtung Orbit zu befördern.

Dort ist nun der Cygnus Frachter auf passender Umlaufbahn unterwegs um in den nächsten Stunden die Internationale Raum Station zu erreichen. An Bord befinden sich zahlreiche Experimente aus den Bereichen Biologie, Biotechnologie, Physik und Geowissenschaften.

(Bild: NASA)

(Bild: NASA)

Mikrosatellit für die ISS

Erstmals soll auch ein Mikrosatellit durch die Crew der ISS eingesetzt werden. Schwerelosigkeitsexperimente für das Verhalten von Gasen und Flüssigkeiten sollen damit durchgeführt werden. Ebenso geht es um das Verständnis der thermophysikalischen Eigenschaften von Stahlschmelze und die Bewertung von flammfesten Textilien. Auch sollen Tests mit Mikroben durchgeführt werden.

Ein Highlight an Bord sind außerdem die beiden Raspberry Pi Computer namens Astro Pi. Diese wurden im Rahmen eines Forschungswettbewerbs für Schüler, initiiert von Raspberry Pi selbst, auf die Reise in den Orbit geschickt. So programmierte beispielsweise eine Schülergruppe ein Computerspiel in Python um die Reaktionszeiten der Crewmitglieder testen zu können.

Tags :Quellen:nasa

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising