iPhones verkaufen sich in Europa und den USA schlechter

(Bild: Ubergizmo)

Probleme für Apple: Im Zeitraum von August bis Oktober 2015 sank der Marktanteil der Smartphones sowohl in Europa als auch in den USA. Android hingegen gewann Marktanteile, geht aus dem Kantar Worldpanel Comtech hervor.

Der iOS-Anteil liegt der Studie nach in den USA bei 33,6 Prozent – 8,3 Punkte unter dem des Vorjahrs. In den fünf dominierenden Märkten Europas (Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien) liegt der iPhone-Anteil bei 20 Prozent. Das sind 0,6 Punkte weniger als im Vorjahr.

Android verbesserte sich in den USA indes um 9,5 Punkte auf 62,8 Prozent und in Europa um 1,6 Punkte auf 70,9 Prozent. Gegen diesen Trend entwickelte sich der Markt in China. Dort kam Android zwischen August und Oktober nur noch auf 74,2 Prozent (minus 8,4 Punkte), während sich iOS um 7 Punkte auf 22,9 Prozent verbesserte.

LIES AUCH: TEST: APPLE IPHONE 6S UND IPHONE 6S PLUS

Auch in Bezug auf Windows Phone gelten für China offenbar andere Regeln als für den Rest der Welt. In der Volksrepublik steigerte das Microsoft-OS seinen Anteil um 1,9 Punkte auf 2,4 Prozent – in den USA, Australien, Japan und Europa kauften weniger Nutzer Windows-Smartphones als im Vorjahreszeitraum. In den USA waren es nur noch 2,7 Prozent (minus 1 Punkt), in Japan 0,4 Prozent (minus 0,1 Punkte) und in Australien 6,5 Prozent (minus 0,8 Punkte). Die meisten Anhänger von Windows Phone findet man weiterhin in Europa, auch wenn ihr Anteil an den Verkäufen um 0,6 Punkte auf 8,3 Prozent schrumpfte.

Hierzulande dominiert Android den Markt mit einem Anteil von 71,6 Prozent, 2,6 Punkte weniger als zwischen August und Oktober 2014. iOS legte um 2,5 Punkte auf 19,8 Prozent zu, während der Anteil von Windows Phone bei 7,2 Prozent stagnierte.

Kantar Worldpanel Comtech weist zudem darauf hin, dass in den USA das iPhone 6S zuletzt für 24 Prozent aller iPhone-Verkäufe verantwortlich war. Das iPhone 6 sei nach der Markteinführung 2014 auf 33 Prozent gekommen, das iPhone 5S im Jahr 2013 auf 22 Prozent. Der Anteil des iPhone 6S Plus entspreche mit 10,8 Prozent zudem dem des iPhone 6 Plus im Jahr 2014.

IDC geht davon aus, dass der weltweite Smartphonemarkt in diesem Jahr erstmals in seiner Geschichte nur einstellig wächst. Googles Android soll den Markt mit einem Anteil von 81,2 Prozent anführen, gefolgt von iOS mit 15,8 Prozent und Windows Phone mit 2,2 Prozent. Bis 2019 soll sich an dieser Verteilung nur wenig ändern – Android würde demnach seinen Anteil in den kommenden vier Jahren um 1,4 Punkte ausbauen, während iOS 1,7 Punkte verlieren würde – davon 0,1 Punkte an Windows Phone.

Tipp: Wie gut kennst Du Apple? Überprüfe Dein Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Tags :Quellen:ZDNet.comVia:Mit Material von Stefan Beiersmann, ZDnet.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising