Flugauto Terrafugia TF-X kriegt Starterlaubnis

(Bild: Terrafugia)

Das Flugauto Terrafugia TF-X darf endlich fliegen: Die US-Behörden haben dem ulkigen Fluggerät eine Erlaubnis für Erprobungsflüge erteilt. Eine heftige Auflage gibt es jedoch.

Flugauto Terrafugia TF-X

Bild 1 von 6

Terrafugia TF-X
Bild: Terrafugia

Flugautos sind eine Kombination aus … Na, ihr wisst schon. Diese seltsamen Fortbewegungsmittel sind seit Jahrzehnten in Planung, doch nur wenige haben es bisher geschafft, abzuheben. Sei es aus technischen oder finanziellen Gründen. Das US-Unternehmen Terrafugia, hat mit dem TF-X ein solches Flugauto gebaut, und darf es jetzt in den USA testen. Die US-Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA) hat dem Unternehmen eine Sondergenehmigung erteilt.

Das TF-X ist ein Zwitter zwischen Flugzeug und Auto und bietet 4 Personen Platz. Die angeblich in wenigen Minuten einklappbaren Flügel machen es zu einem Auto. Das Gefährt ist mit einem Elektromotor für den Fahrbetrieb auf der Straße und für Start und Landung ausgerüstet und ist mit Propellern versehen. Verbrennungsmotoren sind für den Reiseflug gedacht.

Leider darf das Flugauto derzeit nur ohne Passagiere fliegen, denn die Ausnahmegenehmigung sieht vor, dass nur ein Modell im Maßstab 1:10 in die Luft gehen darf. Wer jetzt laut schreit: Spielzeug, der hat vermutlich recht.

Terrafugia wurde am Massachusetts Institute of Technology (MIT) gegründet und ist eine eigenständige Firma. Das TF-X ist schon das zweite Flugauto des Unternehmens und sein erster Viersitzer. Das erste Flugauto hieß Transition und besaß nur zwei Sitze und lediglich einen herkömmlichen Antrieb.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising