Londoner Bushaltestellen bekommen E-Paper-Fahrpläne

(Foto: Shutterstock)

Wie oft warst du schon an einer Bushaltestelle, nur um festzustellen, dass der Fahrplan mit Graffiti beschmiert, verblichen oder einfach nicht mehr aktuell war? In London will man diesem Problem jetzt begegnen: mit Fahrplänen auf E-Paper.

Die digitalen Displays aus E-Paper können immer sofort aktualisiert werden, wenn es zu Veränderungen im Fahrplanablauf kommt, und bei Fahrplanwechseln müssen sie nicht mehr einzeln ausgetauscht werden. Das könnte sich also auch finanziell rechnen.

Betrieben sollen die sparsamen Displays über Solarzellen, was sie relativ umweltfreundlich macht. Als erstes sollen die neuen E-Paper-Pläne an einer Haltestelle an der Waterloo Bridge in Betrib gehen, im kommenden Monat kommen drei weitere Stationen hinzu: Parliament Square, Piccadilly Circus und Sloane Square.

Der Test soll bis Herbst laufen. Ist er erfolgreich, können an weiteren Bushaltestellen digitale Pläne die Fahrgäste informieren.

Tags :Quellen:BBCVia:ubergizmo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising