2020 sollen deutsche Autos autonom über Autobahnen fahren

(Bild: AutoNOMOS, Freie Universität Berlin)

Die Automobilindustrie arbeitet schon seit einigen Jahren an Autos, die sich selbstständig durch den Verkehr finden sollen. Doch außer einigen Pilotversuchen ist davon auf den Straßen nichts zu sehen. 2020 sollen hochautomatisierte Systeme serienreif sein.

Schon in fünf Jahren sollen autonom lenkende Autos auf deutschen Autobahnen fahren, so Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt. „In fünf Jahren werden wir hochautomatisierte Systeme serienmäßig haben, die unsere Autos digital über die Autobahn lenken“, so Dobrindt (CSU) in einem Interview mit dem Focus.

Derzeit wird der automatisierte Verkehr auf einem Testabschnitt auf der A9 bei Ingolstadt erprobt. Dazu wurde auf dem sogenannten „Digitalen Testfeld Autobahn“ ein Mobilfunknetz mit einer Geschwindigkeitsqualität nahe dem zukünftigen 5G-Standard errichtet, so Dobrindt.

Über dieses Netz sollen die Fahrzeuge in Echtzeit Daten austauschen. Das ist allerdings noch nicht alles. Außerdem wird die Straße mit Sensoren ausgerüstet, damit auch diese mit den Fahrzeugen kommunizieren kann. Bei vielen autonom fahrenden Autos wird allerdings auf eine Kommunikation mit der Infrastruktur und anderen Fahrzeugen verzichtet und die Sensoren nur ins Auto gepackt.

„2016 erweitern wir das Testfeld auf Stadtteile von Ingolstadt“, kündigte der Bundesverkehrsminister im Interview mit dem Focus an. So könnten Unternehmen auch automatisiertes Fahren im realen Stadtverkehr testen.

Der Bund fördere die vernetzte Mobilität mit 40 Millionen Euro – davon sollen nach Angaben von Dobrint 25 Millionen ins Digitale Testfeld Autobahn fließen.

Zudem wird eine Finanzspritze von 75 Millionen Eurofür die Digitalisierung der Bahn eingesetzt, um die Abstände zwischen Güterverkehrszügen verringern zu können. So soll die Kapazität des Schienenverkehrs erhöht werden.

(Bild: AutoNOMOS, Freie Universität Berlin)

Tags :
  1. fördern mit 40 Millionen, klingt ein bisschen halbherzig was solch ein Projekt anbelangt. Aber was weiß ich schon, wird schon alles hinhauen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising