Das ist die neue Suchmaschine für Kinder

(Screenshot: Übergizmo)

Das Internet ist auch für Kinder ein toller Ort, um Neues zu lernen und Unbekanntes zu entdecken. Aber nicht alle Seiten sind für Kinder geeignet. Eine neue Suchmaschine will das Problem jetzt lösen.

Thinga heißt die neue Seite, entwickelt wurde sie von B.J. Heinley, der bereits für Yahoo Kids gearbeitet hat. Anders als Google oder Bing, die das gesamte Internet durchsuchen, beschränkt sich Thinga auf eine kleine Anzahl von Seiten. Die Auswahl dazu wurde vom Thinga-Team getroffen – es werden also nur Seiten angezeigt, die zuvor überprüft wurden. Das bedeutet, dass die Auswahl an Seiten noch sehr gering ist und sich außerdem noch auf englischsprachige Webseiten beschränkt.

Zurzeit ist Thinga noch ein kostenloses Angebot, ohne Werbung. Um sich zu finanzieren, wollen die Thinga-Macher ein eigenes Kindermagazin namens Boom starten, das über eine Bezahlschranke verfügen soll. Außerdem sollen Eltern animiert werden, im hauseigenen Thinga-Store einzukaufen.

Tags :Quellen:TechcrunchVia:ubergizmo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising