CES 2016: Asus ROG XG2 – Externer Gamer-Grafikkarten-Tower

Asus ROG XG2

Wir entdeckten für euch dieses interessante Konzept von Asus auf der CES 2016 in Las Vegas. Eine externe Grafikkarte zum Beispiel für Notebooks.

Asus ROG XG2 - Die besten Bilder von der CES

Bild 1 von 14

Asus ROG XG2-01
(Bild: Übergizmo)

Das könnte spannend sein. Mit dem ROG XG2 stellt Asus eine Art Tower für Grafikkarten vor. Damit scheint es offenbar möglich, sogar Notebooks auf Gamerniveau zu tunen. Gängige Grafikkarten-Flaggschiffe aus der GeForce GTX Serie von NVIDIA sollen ebenso darin Platz finden wie Radeon Karten von ATI . Angeschlossen wird der Tower über zwei USB 3.0 Stecker.

Nützlich könnte dieses nicht ganz neue Konzept nicht nur für Gamer sein. Bei aufwendigen und ressourcenschluckenden Prozessen oder Renderings wie zum Beispiel beim Trainieren von neuronalen Netzen könnte solch ein ansteckbarer GPU-Tower eine echte Bereicherung sein. Ob, wann und wie es den Ansteck-Tower geben wird, darüber verrät Asus auf der CES 2016 leider noch nichts.

Tags :
  1. Dürfte so ziemlich den gleichen Zweck erfüllen wie der Alienware Graphics Amplifier von Dell, den es aber schon seit ca. einem Jahr gibt. Also eigentlich nichts Neues.

    1. Nun, auch Alienware war damit nicht der Erste. Interessant ist hier die Möglichkeit Grafikkarten freier Wahl einzubauen und damit kein Fertiggerät anzubauen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising