DxO OpticsPro für OS X Photos zur perfekten Rohdaten-Entwicklung unter El Capitan

(Bild: DxO)

DxO hat eine Erweiterung für die in OS X eingebaute Foto-Software vorgestellt, mit der mit einem Klick aufwändige Korrekturen an Fotos vorgenommen werden können. Auch kameraspezifische Fehler wie Linsenkrümmungen oder Randunschärfen und Abschattungen sogar vom iPhone lassen sich korrigieren.

DxO OpticsPro for OS X Photos erlaubt es für vergleichweise wenig Geld, unter OS X Fotos die optischen Korrekturmodule des Herstellers zu nutzen, die optischen Korrekturen von Verzeichnung, Vignettierung, chromatischer Aberration und Objektivunschärfe für fast alle gängigen Kameras und Objektive ermöglicht – direkt aus der Foto-App von OS X El Capitan.

„Die Nutzung der neuen Erweiterungen in OS X El Capitan optimiert die Arbeitsabläufe der Mac Anwender für ihre Aufnahmen im RAW-Format“, so Frédéric Guichard, von DxO. „Ab sofort können Fotografen die weltweit führenden Technologien von DxO OpticsPro einsetzen. Mit Smart Lighting, ClearView und PRIME können Sie ihre Lieblingsfotos mit nur ein oder zwei Klicks verbessern, ohne dafür die Fotos App von Apple jemals zu verlassen.“

Weitere Korrekturen sind Smart Lightning (erweitert den Dynamikumfang) sowie der Weißabgleich, während ClearView Dunst- und Smogeffekte aus Landschaftsaufnahmen entfernt. Die Intensität jeder Korrektur kann in drei einfachen Stufen verändert werden. Auch ein sehr gutes Modul zur Rauschminderung wurde integriert.
(Bild: DxO)
DxO OpticsPro for OS X Photos kann aus dem Mac App Store bezogen werden und wird derzeit zum Einführungspreis von 9,99 Euro verkauft.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising