Microsoft Band 2: Volvo-Autofahrer können künftig mit dem Auto sprechen

(Bild: Volvo)

Sprecht ihr mit eurem Auto? In Zukunft soll das bei Volvo-Fahrern sogar etwas nutzen, denn in Kooperation mit Microsoft wurde das Armband Microsoft Band 2 dazu gebracht, dem Auto Befehle zu erteilen, die der Fahrer eingesprochen hat.

Früher sprach David Hasselhoff in der Fernsehserie „Knight Rider“ mit seinem Auto KITT, jetzt sollen das Volvo-Fahrer tun. Dazu wurde von Volvo und Microsoft ein Sprachbediensystem auf den Markt gebracht, das mit dem Microsoft Band 2 funktioniert.

Das Wearable soll ab Frühjahr 2016 mit den aktuellen Fahrzeugen des schwedischen Automobilherstellers kommunizieren können, berichtet Volvo.

Fahren wir das Auto auf Sprachbefehl aber nicht. Vielmehr lassen sich das Navigationssystem oder die Heizung einzustellen, die Türen zu schließen, die Scheinwerfer aufblenden oder die Hupe betätigen.

„Technik um ihrer selbst willen – darum geht es uns nicht“, so Klas Bendrik, Senior Vice President und Chief Information Officer bei Volvo. „Wenn eine Technik das Leben des Kunden nicht leichter, besser, sicherer oder angenehmer macht, dann nutzen wir sie nicht. Aber seien wir mal ehrlich – wer hat noch nicht davon geträumt, über ein Armbandgerät mit seinem Auto zu sprechen?“.

Gut, vielleicht nicht jeder.

Die Sprachbedienung für Volvo-PKW über das Microsoft Band 2 steht Kunden in Ländern, in denen Volvo on Call aktiviert ist, ab Frühjahr 2016 zur Verfügung, gab das Unternehmen bekannt.

(Bild: Volvo)

Volvo Microsoft Band 2

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising