CES: Alcatel OneTouch Pixi 4 6 Zoll Smartphone im Hands-On

Alcatel Pixi4 6 Zoll-1

Auf der CES in Las Vegas hat Alcatel OneTouch die Pixi 4 Smartphone Familie vorgestellt - das größte bietet eine große Displaydiagonale von 6 Zoll. Das Phablet überzeugt vor allem durch ein schickes Design und einen voraussichtlich sehr günstigen Preis.

Alcatel Pixi4 6 Zoll - Die besten Bilder von der CES

Bild 1 von 9

Alcatel OneTouch Pixi 4 6 Zoll Hands On

Unser Hands-On des Pixi 4 (6) auf der CES

Von elegant bis quietschig präsentiert sich das Design des Pixi 4, denn Alcatel OneTouch typisch gibt es auch bei der neuesten Pixi Reihe wechselbare Rückschalen aus Kunststoff. Aus pink über türkis bis hin zu einem eleganten silber oder schwarz kann der Kunde wählen – ein Feature, das einige vielleicht noch von ihren Nokia-Knochen kennen.

Eine der vielen bunten Farben des Pixi 4 (Bild: Ubergizmo)

Eine der vielen bunten Farben des Pixi 4 (Bild: Ubergizmo)

Das Alcatel One Touch Pixi 4 (6) ist das größte Modell der „Premium-Einsteiger Reihe“ und verfügt über einen 6 Zoll großen Bildschirm mit einer HD Auflösung, also 1280*720 Pixel. Große Wunder in der Darstellungsqualität darf man dadurch nicht erwarten, immerhin stimmen die Farben sowie die weiten Blickwinkel des IPS Panels.

Auch für die Generation Selfie wurde gesorgt, denn auf der Front findet sich neben der 5 Megapixel Kamera noch ein LED Blitz, sodass die Aufnahmen auch bei Nacht gut werden sollten. Auf der Rückseite findet sich eine 8 Megapixel Kamera, ebenfalls mit Blitz. Die vorinstallierte Polaroid App lädt zum individuellen Designen und Teilen selbst erstellter Fotokollagen ein, alternativ nimmt man einfach Instagram. Schneller Zugang ins Internet ist ebenfalls gewährt, dem LTE Modem der Kategorie 4 sei dank.

Die 5 Megapixel Frontkamera hat einen Blitz (Bild: Ubergizmo)

Die 5 Megapixel Frontkamera hat einen Blitz (Bild: Ubergizmo)

Etwas schwachbrüstig ist die restliche Ausstattung des Alcatel OneTouch Pixi 4 (6): Der Qualcomm Snapdragon 210 mit vier Kernen und 1,1 Gigahertz wird nur für einfache Spiele reichen, 1GB Arbeitsspeicher werden für echtes Multitasking etwas knapp. Die Bedienung von der aktuellsten Android Version 6.0 lief aber ausreichend flüssig. 8GByte groß ist der Speicher, lässt sich aber durch microSD Speicherkarten um bis zu 64GByte erweitern. Lange Akkulaufzeiten verspricht der eingebaute Akku mit 2580 Milliamperestunden, der Hersteller gibt bis zu 25 Stunden Sprechzeit an.

Informationen zu Preis und Verfügbarkeit stehen noch aus, wir gehen allerdings aufgrund der Spezifikationen von einem Preis deutlich unter 200 Euro aus.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising