Intel und Lady Gaga kämpfen gegen Online-Mobbing

(Foto: Shutterstock)

Mobbing im Internet ist seit geraumer Zeit ein großes Problem - manchmal werden Betroffene gar in den Selbstmord getrieben. Auf der diesjährigen CES in Las Vegas hat Intel jetzt angekündigt, sich gegen das Problem engagieren zu wollen - mit Lady Gaga als prominenter Unterstützerin.

Hack Harassment heißt die neue Initiative, die neben Intel und Lady Gagas Born This Way Foundation auch Vox Media und Re/code unterstützen. Intel-CEO erklärt, warum er sich bei Hack Harassment engagiert: „Online-Mobbing ist allgegenwärtig, und es kann bösartig sein. Wenn wir in einer smarten und verbundenen Welt wirklich Erfolg haben wollen, müssen wir uns klar machen, dass hinter jedem Gerät, Spiel, Sensor oder Netzwerk eine reale Person sitzt, die echte Gefühle und ein echtes Bedürfnis nach Sicherheit hat. Niemand kann dieses Problem alleine angehen – als Industrie müssen wir zusammenarbeiten, um eine sicherere Online-Erfahrung zu schaffen, die alle mit einbezieht.“

Im Laufe des Jahres will die Initiative einen „Hackathon“ ausrichten, um so Ideen zu sammeln, wie dem Problem begegnet werden kann und um Lösungen zu finden und ein Bewusstsein für die Gefahren von Online-Mobbing zu schaffen.

Foto: Jaguar PS / Shutterstock.com

Tags :Via:ubergizmo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising