ISS: Die erste im Weltraum gewachsene Blume ist eine orangene Zinnie

Die erste Blume, die auf der ISS gewachsen ist: eine orangene Zinnie (Bild: NASA/Scott Kelly)

Blumige Grüße aus dem Weltall: NASA-Astronaut Scott Kelly zeigte am 16. Januar auf Twitter die erste Blume, die im Weltraum gewachsen ist: Es handelt sich um eine orangene Zinnie. Mitte des vergangenen Jahres konnten Kelly und seine Kollegen auf der ISS bereits botanische Erfolge mit Blattsalat feiern.

Seit April 2015 verfügt die Internationale Raumstation (ISS) über eine kleines Gewächshaus, in dem Samen gewässert und mit LED-Lampen in unterschiedlichen Farben beleuchtet werden. Der erste im All gewachsene Blattsalat wurde zur Untersuchung zurück an die Erde geschickt. Von der zweiten Fuhre durften die Astronauten ein paar Blätter behalten und essen. Nach dem erfolgreichen Experiment mit Blattsalat sind die Astronauten auf Zinnien umgestiegen. Das Foto oben zeigt die erste gewachsene Blume, die sich von ihren irdischen Artgenossen kaum unterscheidet.

NASA-Astronaut Steve Kelly verweilt seit dem 28. März 2015 auf der ISS, um die Auswirkungen einer langfristigen Schwerelosigkeit auf den menschlichen Körper zu testen. Mit insgesamt mehr als 400 Tagen im All ist er heute der weltraumerfahrenste Astronaut der NASA. Seine Rückkehr zur Erde ist für den 2. März 2016 geplant.

Ebenfalls interessant: NASA und Google entwickeln einen Quantencomputer

Tags :Quellen:Scott Kelly auf TwitterVia:Gizmodo.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising