Sandberg Blast Mouse: Gaming Maus im Transformer-Look

Blast Mouse (Bild: Sandberg)

Auf den ersten Blick sieht die Gaming-Maus Blast von Sandberg mehr kaputt als funktionell aus. Optisch erinnert sie eher an einen Transformer. Die Blast Mouse kann sich zwar nicht in ein Auto verwandeln, hält aber haufenweise tolle Funktionen für Gamer bereit.

Sandbergs Blast Mouse

Bild 1 von 6

Blast Mouse (Bild: Sandberg)

Sandberg hat seine neue Blast Mouse aus der neuen EsportsEquipment Kollektion vorgestellt. Sie kommt mit einem ungewöhnlichen Design daher und wiegt 140 Gramm. Eine Metallplatte an der Unterseite der Maus soll für eine ausgeglichene Gewichtsverteilung sorgen. Zudem befinden sich an der Blast Mouse zehn programmierbare Tasten. So können Gamer die Maus individuell anpassen.

Eine Auflösung von 4000 DPI ist mit an Bord und kann nach Bedarf verändert werden. Für Gamer ist vor allem die blitzschnelle Reaktion der Maus wichtig, denn nur Millisekunden entscheiden oft über Sieg oder Niederlage. Daher kommt die Blast Mouse auf 6400 Frames pro Sekunde (fps).

Optisch legt Sandberg noch einen drauf und verbaut mehr farbige LED-Lichter. Mit den LED´s lassen sich auch Lichteffekte programmieren. Die Maus wird über ihr zwei Meter langes USB-Kabel angeschlossen. Preislich liegt sie bei knapp 52 Euro.

 „Computerspieler stellen extrem hohe Ansprüche. Sie wollen nicht einfach die Maus bewegen und hier und da klicken. Für sie zählen Präzision und die volle Kontrolle. Anders kann man nämlich nicht gewinnen! In der Entwicklungsphase haben wir aktive eSports-Profis befragt, um zu erfahren, wie genau eine gute Gaming-Maus beschaffen sein muss. – Martin Hollerup, Geschäftsführer von Sandberg A/S

Tags :Via:Pressemeldung

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising