CeBIT 2016: Digitalisierung – Volles Rohr!

(Bild: Deutsche Messe AG)

Oliver Frese, spricht auf einer Preview-Veranstaltung zur CeBIT 2016 von beeindruckenden Zahlen und darüber, wie sich die Welt schon bald verändern wird.

Er ist Vorstandsmitglied der Deutschen Messe AG und seiner Meinung nach warten rund 50 Billionen Einzelgeräte geradezu darauf endlich vernetzt zu werden. Das IoT (Internet of Things) solle ihm nach schon bald das Licht er Welt entdecken. Und dies würde das Leben, die Gesellschaft und die Wirtschaft nachhaltig beeindrucken und verändern. Er spricht von ganz neuen Branchen wie dem Social Business, was mehr und mehr an Bedeutung gewinnen wird. Ebenso sollen aber manche Branchen ganz verschwinden. Er macht außerdem Angaben darüber, wie sich die CeBIT in Zukunft präsentieren werde. Sie soll nicht mehr länger nur eine Computermesse sein. Künftig werde sich die CeBIT im Rahmen der flächendeckenden Digitalisierung, welche wir in jedem nur denkbaren Bereich der Welt beobachten können, auf drei Säulen stützen:

  • Digitalisierung von Wirtschaft und Märkten
  • Digitalisierung von öffentlicher Hand und Verwaltung
  • Digitalisierung der Gesellschaft

Digitalisierung sein kein Trend, der kurzfristig wieder verschwinde, betonte Frese. Die gegenwärtigen und zu erwartenden Entwicklungen lassen auf Teilgebieten von Technik und Forschung auf eine Virtualisierung und gesamtheitlich gar auf die „Digitale Transformation“ der Welt schließen. Dafür will die CeBIT das Forum darstellen, auf dem sowohl wirtschaftliche als auch gesellschaftliche Themen Abbildung finden.

(Bild: Deutsche Messe AG)

Tags :Via:heise
  1. 50 Billionen Einzelgeräte
    7.5 Milliarden Menschen auf der Welt
    also 6666 Geräte pro Mensch , bisschen viel
    da hat wohl wieder mal einer die Englische Billion nicht richtig übersetzt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising