Apple-Nutzer sollten diesen Link nicht anklicken

(Bild: Apple)

Ein Bug im Safari-Browser von iOS und OS X sorgt beim Aufruf einer bestimmten URL dafür, dass der Browser abstürzt. Das hat erst einmal keine weiteren Folgen, ist aber ärgerlich. Bei iOS-Geräten kann sogar ein Neustart erzwungen werden.

Apples Safari-Browser hat ein Problem. Die Software für OS X und iOS kann beim Aufruf einer speziell gestalteten URL abstürzen, berichtet der britische Guardian. Die Website heißt „crashsafari.com“ und wir haben sie natürlich absichtlich nicht verlinkt.

Derzeit würden Links zu „crashsafari.com“ mit URL-Kurzdiensten getarnt und über Soziale Netzwerke wie Twitter verbreitet, so The Guardian weiter. Einer der verkürzten Links sei schon mehr als 100.000 Mal angeklickt worden.

Offenbar sind auch andere Browser und Betriebssysteme betroffen sind. Auf Android-Geräten, Windows-PCs und Macs soll Chrome beispielsweise träge werden. Auch eine Erwärmung von Android-Geräten sei beobachtet worden, so The Guardian.

Bei Tests von ZDNet mit einem Nexus 9 mit aktuellem Patch-Level meldet Android etwa 30 bis 60 Sekunden nach Aufruf der Seite: „Chrome reagiert nicht. Möchten Sie die App schließen?“ Auf einem iPad Mini der ersten Generation mit iOS 9.3 Beta wird Safari nur wenige Sekunden nach Eingabe der fraglichen URL beendet. Chrome für iOS bricht indes den Ladevorgang nach einiger Zeit einfach ab. Auch Opera Coast wird nach einige Zeit automatisch geschlossen.

Unklar ist, ob der Fehler auch ein Sicherheitsrisiko darstellt. Bugs, die einen Absturz einer Anwendung auslösen, sind allerdings oft auch sicherheitsrelevant. Ein funktionierender Exploit – abgesehen von der Prank-Website „crashsafari.com“ – ist bisher allerdings nicht bekannt.

Tags :Quellen:Mit Material von von Stefan Beiersmann, ZDNet.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising