Toshiba Satellite Z30-C: Neue Generation mit Intel-Skylake vorgestellt

(Bild: Toshiba)

Toshiba hat zwei neue Satellite-Ultrabooks vorgestellt, die wie von der Notebook-Reihe gewohnt, mit einem besonders dünnen und leichten Design kommen. Das neue Satellite Z30-C-10H gibt es ab sofort ab 1099 Euro, das Satellite Z30-C-10J ab 1249 Euro zu kaufen.

Bis zum 31. März 2016 läuft eine Sonderaktion, bei der ihr ein  Rundum-Sorglos-Paket im Wert von rund 200 Euro erhalten könnt. Es umfasst eine Garantieerweiterung auf drei Jahre sowie einen 12-monatigen Schutz vor Diebstahl, Unfallschäden oder Malware. Dazu müsst ihr euch innerhalb von 14 Tagen ab Kaufdatum eines zulässigen Aktionsmodells online registrieren.

Eine Besonderheit der Satellite-Reihe ist das dünne und leichte Design. Das Gehäuse der Z30-C-Serie ist aus Magnesium gefertigt und misst gerade einmal 1,39 beziehungsweise 1,79 Zentimeter an der dicksten Stelle.  Die Geräte bringen es auf ein Gewicht von nur 1,2 Kilogramm. Die Gehäuse sind in einem edlen Stahlgrau-Metallic-Look gehalten.

Der Satellite Z30-C-10H ist mit einem entspiegelten 13,3 Zoll großen Full-HD-IPS-Display ausgestattet, das 1920 mal 1080 Pixel auflöst. Das Satellite Z30-C-10J kommt mit einem ebenfalls entspiegelten HD-Display und löst 1366 mal 768 Pixel auf. Beide Anzeigen sollen besonders hell sein.

Angetrieben werden beide Modelle von einer Intel-Core-i5-6200U-CPU der sechsten Generation Skylake mit 2,3 GHz Takt (2,8 GHz im Turbo). Für die Grafik ist in beiden Fällen Intels HD-Graphic-520 zuständig. An RAM sind 8 GByte an Bord. Der Arbeitsspeicher lässt sich aber dank der zwei Steckplätze auf maximal 16 GByte erweitern. Für System und Daten verbaut Toshiba eine 256 GByte große SSD. Der Akku bietet laut Hersteller mit einer Ladung eine Laufzeit von 14 Stunden.

Lies auch: CES 2016: LENOVO THINKPAD X1 CARBON – BUSINESS NOTEBOOK IM HANDS-ON

Die Datenkommunikation kann über Dual-Band-WiFi nach dem Standard WLAN 802.11 ac und WLAN 802.11 a/b/g/n erfolgen. Weiterhin sind Bluetooth 4.0, eine Ethernetbuchse (RJ-45) und ein HDMI-Port vorhanden. Zudem stehen drei USB 3.0-Ports, von denen ein Ausgang die Sleep-and-Charge-Funktion unterstützt, sowie ein SD-Kartenleser und eine VGA-Schnittstelle zur Verfügung.

Zur weiteren Austattung gehören eine 2-Megapixel-Full-HD-Webcam für Videochats und zwei Stereo-Lautsprecher samt DTS-Studio-Sound-Software für die Audiowiedergabe. Als Betriebssystem kommt Windows 10 Home (64-bit) zum Einsatz.

Tags :Via:Mit Material von Anja Schmoll-Trautmann, CNET.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising