Japanischer Anbieter kauft Top Level Domain .shop für 41,5 Millionen US-Dollar

GMO Registry kauft .shop Domain für mehr als 40 Millionen US-Dollar (Bild: Freepik)

Das japanische Domain-Unternehmen GMO Registry hat sich die Top Level Domain (TLD) .shop gesichert - zum Rekordpreis von 41,5 Millionen US-Dollar (ca. 38 Millionen Euro). An der Domain interessiert waren unter anderem auch Amazon und Google. Bei der Auktion setzten sich jedoch die Japaner mit dem Höchstgebot durch.

Wenn sich mehrere Organisationen für eine TLD interessieren und sich untereinander nicht einig werden, verkauft die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) die Domain über ein Bieterverfahren. Das passiert häufiger, hat aber noch nie ein so hohes Ergebnis erzielt: Mit mehr als 40 Millionen US-Dollar hat GMO Registry eine neue Rekordsumme geboten. Bisher lag das Höchstgebot bei 25 Millionen US-Dollar – so viel bezahlte Google für die Endung .app.

Eine Überraschung ist aber nicht nur der Preis, sondern auch der Bieter: GMO Registry gehört zu den kleineren Domain-Unternehmen und bietet in Japan vorwiegend regionale Endungen an, zum Beispiel .tokyo. Wann und zu welchem Preis GMO Registry Adressen mit der Top Level Domain verkaufen wird, ist noch nicht bekannt. Laut einer Liste von united-domains.de lässt sich mit .shop womöglich gutes Geld verdienen: Mehr als 140.000 Interessenten haben laut der Liste eine Adresse mit der Endung .shop bereits unverbindlich vorbestellt.

Ebenfalls interessant: Die teuersten, längsten und kuriosesten Domains 2015

Bild: Computer vector designed by Freepik, modifiziert

Tags :Quellen:ICANN Wiki

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising