Polizei trainiert Adler für Drohnenjagd

(Bild: Screenshot aus verlinktem Video)

Die Niederländische Polizei trainiert Adler darauf Drohnen aus der Luft zu greifen und fern von Menschen abzusetzen.

Mit Hilfe der Jahrhunderte alten Jagdtradition der Adlerjagd gelingt es der niederländischen Polizei Drohnen aus der Luft zu greifen. Ziel der Adlerjagd soll es sein gefährliche Drohnen, die für Menschen eine Gefahr darstellen könnten einzufangen und dann fern von Menschen auf dem Boden festzuhalten. Dies funktioniert erstaunlich gut, wie man im Video erkennen kann.

Auf diese Art werden  Drohnen-Abwehr-Technologien ergänzt, um eventuelle Anschlags-Drohnen aus der Luft zu entfernen. Beim technischen Wettrüsten im Kampf um den öffentlichen Luftraum lohnt es sich scheinbar auch einfach mal um die Ecke zu denken. Der größte Vorteil ist sicherlich, dass ein Greifvogel wie der Adler seine „Beute“ nicht einfach in eine Menschenmenge fallen lässt. Dies ist allerdings bei anderen Abwehrtechnologien durchaus der Fall, wie man  es im zweiten Video beobachten kann.

 

Bild: Screenshot aus verlinktem Video)

Tags :Via:heise
  1. Gegenmaßnahme: An Rand der Drohne, dünne Draht- Kontakte an den Hochspannungs- Impulse anliegen. (ähnlich wie bei Taubenabwehr oder bei Elektroschocker…)
    Gegenmaßnahme gegen diese Gegenmaßnahme: Die Polizei- Adler bekommen auf die Krallen Gummihandschuhe…
    Und Gegenmaßnahme gegen diese Gegenmaßnahme: Zusätzlich scharfe Dorne am Drohnen- Rand um die Gummihandschuhe durchzustechen.
    Aber vielleicht reichen die scharfen Dorne alleine aus?
    Usw…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising