Sony Xperia M5 kommt für 399 Euro nach Deutschland

(Bild: Sony)

Das im August 2015 vorgestellte Sony Xperia M5 wird ab Mitte Februar nun auch in Deutschland erhältlich sein. Bei dem Gerät handelt es sich um ein Smartphone für Selfies-Fans, das auch in der Front eine Kamera-Auflösung von 13 Megapixel bietet, sodass ihr auch eure Selbstportraits auf Postergröße ausdrucken könnt. Der Preis des M5 beträgt hierzulande 399 Euro. 

Sony Xperia Z5 Premium

Bild 1 von 9

Sony Xperia Z5 Premium
(Bild: Übergizmo.de)

Ihr könnt das 5 Zoll große Sony Xperia M5 in den Farben Schwarz, Weiß und Gold erstehen. Das Highlight ist natürlich die Kamera auf der Vorder – und Rückseite, die mit 13 respektive 21,5 Megapixel auflösen. Bei der 13-Megapixel-Frontcam stehen für Selfies zahlreiche Kamera-Effekte wie „Bild mit Gesicht“, „AR-Maske“ und „Porträtstil“ zur Verfügung. Die Frontkamera verfügt außerdem über einen integrierten Autofokus und ermöglicht Full-HD-Videoaufnahmen. Die Hauptcam macht Videos in 4K und kommt mit einem 5-fach-Clear-Image-Zoom. Der Hybrid-Autofokus Xperia M5 schafft es laut Hersteller, ein Motiv in nur 0,25 Sekunden scharf zu stellen. Die neue Hybrid-Autofokus-Technologie vereint Phasen- und Kontrastmessung. 

Das Display des Xperia M5 löst mit Full-HD auf und ist mit Sonys Mobile Bravia Engine 2 ausgestattet.  Angetrieben wird das Sony Xperia M5 von der 64-Bit-MediaTek-CPU Helio X10, die mit acht 2 GHz schnellen Kernen ausgestattet ist. Dem Prozessor stehen 3 GByte RAM zur Seite und eine integrierte Adreno-405-GPU. Der interne Speicher bietet für 399 Euro allerdings mit 16 GByte etwas wenig Platz, davon sind auch nur rund 10 GByte frei verfügbar. Jedoch könnt ihr die Kapazität mittels microSD-Karte um bis zu 200 GByte erweitern. Für die Stromversorgung ist ein 2600-mAh-Akku an Bord, dessen Laufzeit mit einer Ladung bei durchschnittlicher Nutzung mit zwei Tagen angegeben wird.

Die Datenkommunikation kann per LTE Cat. 4, WLAN 802 b/g/n, Bluetooth 4.1, DLNA, Miracast und auch NFC erfolgen. GPS zur Standorterkennung ist natürlich auch an Bord. Als Betriebssystem kommt noch das in die Tage gekommene Google Android 5.0 Lollipop zum Einsatz. Zur Zeit rollt aber immerhin schon das Update auf Android 5.1.1 an. Bis es Android Marshmallow erhalten wird, dürfte aber noch einige Zeit vergehen. 

Lies auch: SONY: MULTIFUNKTIONALE SMARTHOME-LAMPE AKTIVIERT TV, LÜFTUNG UND MEHR

Das Xperia M5 ist wie üblich gemäß der IP-Schutzart IP65/68  gegen Spritzwasser und das Eindringen von Staub geschützt und muss deshalb beispielsweise bei Regenwetter nicht gleich in der Tasche bleiben. Der USB-Anschluss ist wie bei den neueren Z5-Modellen auch hier schon ohne Abdeckung, was komfortabler beim Aufladen ist. Alle weiteren Abdeckungen müssen jedoch fest verschlossen sein. Das Gerät darf nicht vollständig in Wasser eingetaucht werden und nicht mit Meerwasser, Salzwasser, gechlortem Wasser oder Getränken und ähnlichen Flüssigkeiten in Kontakt gebracht werden. Bei missbräuchlicher oder unsachgemäßer Verwendung erlischt laut Hersteller die Garantie. 

Das Xperia M5 ist nach dem OmniBalance-Design von Sony gestaltet. Vorder- und Rückseite sind aus Glas gefertigt, Ecken aus Edelstahl sollen das Gerät schützen. Die Abmessungen betragen 145 mal 72 mal 7,6 Millimeter und ein Gewicht von 143 Gramm.

Tags :Quellen:SonyVia:Mit Material von Anja Schmoll-Trautmann, CNET.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising