Anrufe mit Herzfrequenzsensor abweisen – Galaxy S6 Edge & S6 Edge+

(Bild: Screenshot, CNET.com)

Mit dem Samsung Galaxy S6 Edge und S6 Edge+ lassen sich Anrufe auf diese Weise bequem und diskret abweisen. Wenn man zum Beispiel im Kino oder in einem wichtigen Meeting sitzt. Zusätzlich erhält der abgewiesene Anrufer noch eine frei konfigurierbare Abwesenheitsnachricht.

Wer das Samsung Galaxy S6 Edge oder S6 Edge+ besitzt, hat die Möglichkeit, den Herzfrequenz-Sensor auf der Geräterückseite zum Abweisen von Anrufen zu benutzen. Gerade bei der Verwendung von Schutzhüllen ist dies ein bequemerer Weg als die Lautstärkewippe zu suchen und das Abweisen darüber zu tätigen. Dazu reicht es, wenn man während des Anrufs den Finger leicht auf den Sensor legt.

Die Einstellung zur Nutzung des Herzfrequenzsensors zum Ablehnen von Anrufen befindet sich in den Einstellungen des Samsung Galaxy S6 Edge(+) unter dem Punkt „Seitenbildschirm“.

Um den Pulsmesser des Galaxy S6 Edge zum Abweisen von Anrufen nutzen zu können, müssen Galaxy-S6-Edge-Besitzer die Einstellungen unter dem Punkt Seitenbildschirm öffnen. Anschließend tippen sie auf Seitenlicht und aktivieren die Beleuchtung des Seitenbildschirms, falls diese nich bereits eingeschaltet ist. Neben dem Seitenlicht muss die Option Schnelle Antwort aktiviert werden.

Jetzt können Galaxy-S6-Edge-Besitzer den Sensor auf der Geräterückseite nutzen, um einen Anruf abzulehnen. Der Abgelehente erhält dann automatisch eine Abwesenheitsnachricht. Den Standardtext können Nutzer unter Schnellantwortnachrichten bei Bedarf bearbeiten.

Kommt ein Anruf an, den der Anwender gerade nicht annehmen möchte, legt er den Finger zwei Sekunden lang auf den Herzfrequenzmesser. Ein rotes Licht leuchtet auf und bestätigt die Aktion – auch wenn man dies in der Regel nicht mitbekommen wird.

Tags :Quellen:[Mit Material von Nicole Cozma, CNET.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising