Vaio Phone Biz: Neues Windows-10-Phone mit Continuum-Support

(Bild: Vaio)

Die inzwischen eigenständige Firma Vaio, die vielen von euch noch als Sonys PC-Sparte bekannt sein dürfte, hat mit dem Phone Biz (VPB0511S) ein Windows-10-Smartphone vorgestellt, dass wie das Lumia 950, 950 XL und Acer Liquid Jade Primo Microsofts Continuum-Funktion unterstützt. Der Marktstart des Vaio Phone Biz ist für den kommenden Monat geplant, zunächst jedoch nur in Japan. Dort soll es rund 50.000 Yen kosten, was umgerechnet 382 Euro entspricht.

Microsoft Lumia 950 Test - Alle Bilder

Bild 1 von 27

Microsoft Lumia 950
(Bild: Übergizmo)

Das Vaio Phone Biz ist mit einem 5,5-Zoll-Display mit einer Full-HD-Auflösung von 1920 mal 1080 Pixel ausgestattet und kommt damit auf eine ausreichend scharfe Pixeldichte von 400 ppi. Als Prozessor kommt Qualcomms Ocat-Core-Chip Snapdragon 617 zum Einsatz, der mit bis zu 1,5 GHz taktet und eine Adreno-405-GPU integriert. Mitte Januar hatte ihn Microsoft mit auf die Liste der Continuum-fähigen Prozessoren geschrieben, auf der sich bis dato nur der Snapdragon 808 und 810 befanden.

Der Arbeitsspeicher ist 3 GByte groß. Betriebssystem und Daten finden auf 16 GByte internem Speicher Platz, der sich mittels MicroSD-Karte um bis zu 64 GByte erweitern lässt. Der nicht wechselbare Akku hat eine Kapazität von 2800 mAh. Zur Laufzeit macht der Hersteller keine Angaben.

Für Foto- und Videoaufnahmen stehen eine 13-Megapixel-Hauptkamera und eine 5-Megapixel-Frontkamera zur Verfügung. An Kommunikationsoptionen unterstützt das Vaio Phone Biz unter anderem WLAN nach IEEE 802.11ac, LTE Cat 4 (bis zu 150 MBit/s), UMTS mit HSPA (bis zu 42,2 MBit/s), Bluetooth 4.0 und GPS. Ein NFC-Modul ist nicht an Bord, dafür aber ein USB-2.0-Port, ein Monolautsprecher und eine 3,5-Millimeter-Kopfhörerbuchse.

(Bild: Vaio)

Das Gehäuse des Smartphones ist aus Aluminium gefertigt und rund 156 mal 77 mal 8,3 Millimeter groß. Das Gewicht beträgt 167 Gramm. Als OS kommt Microsoft Windows 10 Mobile zum Einsatz. Continuum ermöglicht den Anschluss eines externen Monitors und eine vergleichbare Darstellung einzelner App-Bildschirme wie auf einem regulären Windows-10-PC. Allerdings können Anwendungen nur in der Vollbildansicht dargestellt werden. Dafür nötige Funktionen der Benutzeroberfläche werden laut Microsoft mit einer eigenen App gesteuert.

Lies auch: Microsoft Lumia 950 – Eine Woche Frust [Video]

Das Phone Biz ist übrigens das zweite Smartphone von Sonys Ex-PC-Sparte. 2015 hatte Vaio schon ein Android-Gerät vorgestellt.

Tags :Quellen:VaioVia:Mit Material von Björn Greif, ZDNet.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising