Connected Sleeve – Drahtloses Laden in Leder von De Rigueur

(Bild: De Rigueur)

De Rigueur bietet auf Kickstarter derzeit eine Smartphone-Tasche aus Leder an. Die Besonderheit: Ein integrierter 4.500 mAh-Akku lädt das Mobilgerät dabei drahtlos auf.

Das Smartphone kann in die Connected Sleeve gesteckt, oder einfach darauf platziert werden. Sleeve und Mobilgerät kommunizieren via Bluetooth und erkennen einander, um nach erfolgreicher Identifikation mit dem Laden zu beginnen. Der 4.500-mAh-Akku kann einen durchschnittlichen Smartphone-Akku rund zwei Mal vollständig aufladen und soll selbst zehn Tage ohne Steckdose herhalten.

De Rigueur setzt mit der Connected Sleeve auf den Qi-Standard zum drahtlosen Laden. Die Sleeve wird per MicroUSB oder Lightning-Anschluss geladen, wobei das Kabel gleichzeitig auch der Verschluss des Sleeve ist. Es lässt sich entweder direkt in ein Notebook oder einen Computer, aber auch in ein Netzteil mit USB-Anschluss stecken, um das Sleeve zu laden.

Außerdem zeigt das Sleeve mit einer grünen oder roten LED an, ob die Sleeve-Batterie einen Akkustand von über 90% oder weniger als 20% aufweist, beziehungsweise ob sie derzeit lädt. Natürlich lässt sich der Akkustand der Sleeve auch per App auf dem Mobilgerät einsehen.

(Bild: De Rigueur)

Die Ledertasche misst 90 mal 180 Millimeter und ist zwanzig Millimeter dick. Sie wird in den Farben Cognac Brown, Petrol Black, Cobalt Blue und Passion Red vertrieben. De Rigueur gibt an, dass das Ledersleeve französischer Handarbeit entspringt.

Lies auch: Modulare Smartphone-Hülle für zehnfache Akkuleistung und 1 Terabyte Speicher

Die Connected Sleeve ist als Very Early Bird-Angebot für 129 Euro auf Kickstarter erhältlich. Zu dem Angebot zählt ein Sleeve, ein Wireless Receiver Module mit MicroUSB oder Lightning sowie ein USB-zu-USB-Kabel und ein Netzteil. Der weltweite Versand der Smartphone-Tasche ist für September 2016 geplant.

Dem ersten Eindruck nach hat man mit der Connected Sleeve sicher ein hübsches Zubehör mit praktischer Funktionalität fürs urbane Leben in der Tasche. Für Veganer_innen eignet es sich aufgrund des Leders leider nicht und um die Abhängigkeit vom Stromnetz für eine längere Zeit als vier bis sechs Tage zu kappen, sollte man sich eher bei Artikeln wie den Solartaschen von SunnyBAG umsehen.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising