Aktualisiertes iOS 9.2.1 repariert iOS-Geräte mit Error 53

(Bild: iFixit)

Auf einmal ist der Error 53 nicht mehr sicherheitsrelevant: Apple hat einen neuen Build von iOS 9.2.1 vorgestellt, der Geräte, die durch den Error 53 lahm gelegt wurden, wieder fit gemacht werden. Gegen Fremdteile wehrt sich das iPhone aber nach wie vor.

Lange Zeit hielt Apple an der Legende fest, dass der Fehler 53, der iOS-Geräte mit iOS 9 und einem Fremdteil wie einem nicht originalen Fingerabdrucksensor komplett unbrauchbar machte, der Sicherheit diene. Nun gibt es nach dem Einreichen einer Sammelklage auf einmal doch ein Update, dass den Fehler behebt und bereits stillgelegte iPhones und iPads wieder zum Leben erweckt.

Der Error 53 tritt auf, wenn der Home-Button mit Touch-ID-Fingerabdrucksensor gegen ein nicht originales Ersatzteil ausgetauscht wurde. Eigentlich sollte so der gesamte Speicher des iPhones vor fremden Zugriff geschützt werden, argumentierte Apple. Doch nun gibt es das neue iOS 9.2.1 und das schaltet diese Funktion ab.

Wer jetzt ein nachgemachtes Touch-ID-Modell einbaut, erhält zwar keinen Error 53 mehr, doch der Fingerabdrucksensor wird abgeschaltet. Das Gerät lässt sich aber nach wie vor benutzen. In einem Supportdokument erklärt Apple die Vorgehensweise zum Aufspielen von iOS 9.2.1 bei einem Error 53.

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising